Kaufen Mainz (State capital of Rhineland-Palatinate)



In publikumsintensiveren Gastro-Bereichen wollen die Menschen hingegen oft mehr erleben.

Weitere Meldungen: Westfalenpost


We have persistently revitalised particular properties, which also helps increase the value of the surrounding area. You have just mentioned some interesting points: This begs the question: In the last ten years we have experienced large-scale cannibalization triggered by the online sector.

During the last accounting period, online sales accounted for more than ten percent of all retail sales in Germany. It is certainly realistic to assume that the future will continue to show double-digit growth in some areas, whereas total retail sales will not increase. You must also bear in mind that sales space continues to grow in some metropolitan areas and this applies to Stuttgart. But at the same time the pie is not getting any bigger.

Everyone has to find the right concept for responding to the challenge. Cities certainly benefit from the resulting magnet effect; customers will want to drive into the city. However, that is not reason enough. I am absolutely convinced that emotion and the senses play an important role. That can not be duplicated electronically. I mean feeling, smelling, tasting and face-to-face communication. When it works, then the result is a shopping experience. That is why it is so important for shops to have an atmosphere and a soul.

They have to be spaces where you just feel at ease. At Globetrotter the customer enters the shop and they immediately sense the experience of travel. This is where like-minded people meet.

These are very clear reasons to leave the computer and come into the shop. In fact, the flood of information is becoming a big problem with the Internet. With all the choices on the table, customers no longer know what they need. We have become intensely aware that consultation is increasingly important. The customer wants to know which products will meet their need. Customers are coming back into the retail store, lured by the need for a shopping experience and consultation.

Shop online and then try it on and take it home from your favourite branch store. Ten professionally designed themed islands occupy four floors. Wohlgemerkt, ich verdamme das Thema Internet nicht. Man braucht nur intelligente Systeme, die dafür sorgen, dass die Kunden über den Computer in die Geschäfte kommen. Sicherlich nicht ganz neu, doch immer noch aktuell ist dabei das Thema Click and Collect: Der Kunde kann von seinem Computer, vom Arbeitsplatz, von Zuhause aus seine Produkte zusammenklicken.

Diese werden nicht geschickt, sie liegen im Geschäft bereit. Wir haben da im Laden einen speziellen Annahme- und Beratungsbereich. Der Kunde kann in diese Ecke kommen und die Textilien, die er sich vorher zusammengesucht hat, anprobieren. Im Vergleich zur Postsendung hat er bei diesem Verfahren einige Vorteile.

Er hat zum Beispiel nicht das Problem, dass er den Paketboten verpasst. Auch das Thema Retour-Schicken hat sich erledigt. Globertrotter wird in diesem Kontext das Thema tagesgleiche Lieferung angehen. Gleichzeitig setzen wir uns nochmal mit dem Thema Beratungstermine auseinander. Da liegt nämlich ein Problem, das viele nervt.

Es ist nicht gut, wenn man in gewissen Zeiten keine kompetente Beratung bekommt, weil das Geschäft voll oder der richtige Mitarbeiter nicht da ist. Die Lösung des Beratungsthemas werden wir dann so ähnlich praktizieren wie beim Arzt. Der Kunde könnte zum Beispiel sagen, ich habe etwas vor und möchte in dieses oder jenes Land reisen, deshalb würde ich gerne an einem bestimmten 2 Tag zwischen 15 und 17 Uhr zu euch kommen. In diesem Fall sollte es möglich sein, dass er empfangen und mit einem speziellen Berater zusammengeführt wird, der ihm dann mit viel Zeit und Knowhow zur Verfügung steht.

Letztlich geht es immer um das Thema Zeit. Wenn der stationäre Einzelhandel an diesem Punkt dem Kunden etwas bietet, hat er strategische Vorteile. Das Thema Warenpräsentation im Geschäft ist bei Ihnen enorm wichtig. Sie haben im neuen Stuttgarter Store auch wieder zwei, drei Neuheiten inszeniert. Um was handelt es sich? Wir verkaufen sehr viele Produkte, die einen gewissen technischen Mehrwert haben: Dabei ist es heutzutage schwierig, die Artikel auseinanderzuhalten.

Wir müssen hier Mittel und Wege finden, dem Kunden die komplexen Themen begreifbar zu machen. Wir müssen dem Kunden verdeutlichen, was ein Produkt ausmacht. Wir müssen Fragen beantworten: Wodurch unterscheiden sich zwei Winter- oder Regenjacken voneinander?

Warum kostet der eine Pullover 50, der andere Euro? Deshalb bieten wir in unseren Geschäften Möglichkeiten, diese Techniken zu prüfen. It happens to be a wonderful extension for the retail sector. What we need are intelligent systems that guide the customer from the computer into the shops. The concept of click and collect may not be new but it s still current: Our customer can shop via the computer from the workplace or home. The customer goes there to examine the goods before they buy.

There are a few advantages to the customer over having the goods shipped: They don t have the problem of perhaps having missed a package delivery, and they don t have to worry about returning unwanted goods. In this context, Globetrotter will provide same-day delivery. For example, say the customer wants to travel tomorrow and notices that they ve forgotten something or they need to replace something that is broken.

Then we should provide same-evening home delivery of orders that have come in by 3 or 4 PM in Stuttgart and surroundings. The service, however, must also be affordable, approximately around the order of 5 euros.

At the same time, we are taking consultation appointments into account. This is a particular problem that gets on a lot of people s nerves. It is not a good thing when you cannot get expert advice at certain times because the shop is crowded or the appropriate consultant is busy.

We will solve the problem by giving appointments 3 Hier kann der Kunde die Ware testen: Windkammer mit bis zu Windstärke Customer may test the goods right here: In a wind chamber reaching up to force The customer might say, for example, that he or she would like to travel to this or that country and only has time to stop by the store on a specific day between 3 and 5 PM.

In this case it would be possible to put the customer together with the appropriate consultant who will provide them with as much time and expertise as required.

After all, at the end of the day it s all about time. And the retail store that can offer the customer this type of strategic service has an advantage over digital trade. Product presentation in the store is of extreme importance for Globetrotter. The Stuttgart store has two or three new things on display.

What is this all about? We sell many different products that possess a certain technological value, from backpacks, sleeping bags and tents to innovative textiles. At the same time, in today s market it is sometimes hard to differentiate between offerings. And it is not always easy to clearly recognize the technological added value. Here we have to find ways and means to explain this complex topic to the customer. We have to call attention to a product s advantages.

We have to answer such questions as: What distinguishes these two winter or raincoats from one other? Why does this pullover cost 50 and the other euros? It s all about ventilation, breathable textiles, wind resistance or insulating capabilities. This is why we offer the possibility to examine these technologies in our stores. For instance, we ve installed a wind chamber in the store so we can investigate such effects as wind and wind-chill factor.

We re also being playful with. The boating department makes you want to head to water. Digitale Tools im stationären Shop. In zone of expertise: Digital tools in a retail shop. Wir setzen auf Erlebnis- und Beratungsinseln. Unser Ziel ist, die ganze Familie zu begeistern. Das ist nämlich beim Einkaufen ein Problem, das viele kennen: Die Frau stöbert im Laden, der Mann sitzt gelangweilt da und die Kinder schreien, weil sie woanders hinwollen.

Wir wollen, dass Einkaufen zum Erlebnis für die ganze Familie wird. In anderen Ecken kann man sich beraten lassen: Unser Ziel ist einfach, dass sich die Familie mit einer hohen Verweildauer in unseren Geschäften aufhält. Das gilt vor allem fürs Wochenende. Da sind fast 80 Prozent unserer Kunden Familien. Deren Verweildauer im Haus liegt zwischen ein und zwei Stunden. Wir verfolgen also einen ganzheitlichen Ansatz, was sehr gut funktioniert.

Können Sie das näher erläutern? Solche reisemedizinischen Abteilungen haben wir schon vor gut zehn Jahren in Berlin entwickelt, weil wir hier ein Thema sehen, das von vielen Kunden unterschätzt wird. Da sind zum Beispiel die Tropenkrankheiten, physisch-psychische Belastungen, Themen wie Höhenkrankheit oder Kreislaufprobleme. Die ärztliche Versorgung ist in gewissen Regionen einfach nicht so gut. In diesem Zusammenhang verstehen wir uns als ein Unternehmen, das den Kunden eine ganzheitliche Beratung anbietet.

Es geht eben nicht nur darum, die richtigen Produkte zu verkaufen, sondern zudem eine gewisse Aufklärungsarbeit zu leisten. Dem Kunden soll klar werden, wie wichtig ein Blick auf seine körperliche Verfassung ist. Er soll auch auf Gefahren hingewiesen werden. Letztendlich soll er bei uns sogar mit entsprechenden Impfungen versorgt werden. Wir bieten in diesen Fällen quasi ein sehr schönes Wartezimmer.

Kompetente Reisemediziner können dann innerhalb kurzer Zeit feststellen, ob der Kunde für die geplante Reise gesundheitlich geeignet ist.

Es geht um die Fragen, worauf er achten muss, welche Medizin er mitnehmen muss. Welche Impfungen für ihn wichtig sind. Gerade dieses Angebot funktioniert extrem gut. Die Kunden wissen das zu schätzen, denn es gibt keine langen Wartezeiten und man kann die Impfung mit dem Einkauf verbinden.

Die Reisemediziner beteiligen sich ebenfalls gerne. Die merken, dass diese Strategie für ihr Geschäftsmodell gut ist. Letztlich sind alle glücklich: Wir von Globetrotter, weil wir einen besonders interessanten Anlaufpunkt im Geschäft geschaffen haben. Die Praxis, weil es für sie wirtschaftlich ist. Und natürlich der Kunde selbst, der durch dieses Angebot sicherstellen kann, dass er wieder gesund von der Reise zurückkommt.

Wie ist Ihr Konzept in Stuttgart? Wir fahren ein ganzheitliches Konzept. Wir sind ursprünglich eher aus dem Bereich Expeditionsreisen gekommen. Da gab es dann eine gewisse Schwellenangst bei den Kunden, weil wir uns mit sehr anspruchsvollen und extremen Reisen beschäftigt haben.

Was das Sortiment und die Kunden angeht, haben wir dabei nur einen kleinen Markt abgegriffen. Das hat sich natürlich weiterentwickelt in Richtung Outdoor. Da geht es generell um das Leben vor der Tür, um das kurze Erlebnis am Wochenende: Ob ich zum Beispiel in die nächste Mittelgebirgsregion fahre oder ob ich mit dem Fahrrad oder Boot unterwegs bin.

Our goal is to get the whole family involved. We all know the problems in shopping together: Mum browses throughout the store, dad sits there completely bored and the kids whine because they want to go somewhere else.

We want to make shopping an exciting adventure for the whole family. That s why we ve created large children s areas with adventure islands. In other places you can get consultation: Mum looks at clothing while dad checks out the newest GPS devices. Our goal is simple: A family should stay as long as possible in our stores.

And this happens most of all on weekends; almost 80 per cent of our customers are families, visiting on weekends. Their average stay is about 1 2 hours. Our holistic approach is working very well.

Can you give us a bit more information about this? We developed travel medicine departments a good ten years ago in Berlin because we believe this topic is taken too lightly by many customers. It involves, for example, tropical diseases, physical and mental stress, issues such as altitude sickness, or circulatory problems. In some regions you simply cannot get good medical care. In this respect, we view ourselves as a company that provides its customers with expert advice.

After all, it s not only about selling the right products; it s also about offering accurate information. The 3 customer should be aware of the importance of his or her own physical condition, and about the risks involved in travel.

We can even provide the appropriate vaccinations and have a very nice waiting room to that end. Medical doctors specializing in tropical and travel medicine can then determine whether a customer is fit for their trip.

It s about what they have to watch out for, what medicine they have to take along and what vaccinations they must have. This service has become extremely popular. In some areas, our specialized medical practices are now the largest vaccination sites in town. The customer appreciates this, as there is no lengthy wait and you can schedule your vaccination for your shopping day.

And the physicians are equally satisfied with the situation. They have recognized that this strategy is a good business model. In the end everybody s happy; we at Globetrotter because we have launched a particularly interesting area in business; the medical practice, because it is attractive from a business point of view; and of course the customer, who can use this service and return from their travels healthy.

What is your concept in Stuttgart? We follow a holistic concept. We ve gone through a type of evolution in the past 20 years since we ve developed these huge spaces.

We actually originate from the expedition travel sector. There was a bit of anxiety on the part of the customer, since we offered very challenging and extreme excursions.

As for our product range and customers, this was a very small market share. This naturally developed towards the outdoor market. It s about experiencing the great outdoors, about short, weekend adventures, like travelling to the nearest uplands or doing a bike or boat tour. Ich habe es ja schon angedeutet: Wir haben mehr so eine Art Reisekaufhaus entwickelt. Wir wollen die breite Masse begeistern. Dabei besinnen wir uns auf alte Werte.

Da gibt es etwa die Erlebnistreppe: Während die Kunden die Stufen hochsteigen, sehen sie zahlreiche Bilder, die sie mit einer Urlaubserinnerung verbinden können. Es ist wirklich faszinierend, wie die Menschen diese Treppe hochgehen und dann solche Sachen sagen wie: Mensch, ich muss jetzt raus. Dann will man einfach nur noch verreisen. Hier erreichen wir die Herzen. Darüber hinaus haben wir das Thema Grün einbezogen.

Es ist ja relativ kompliziert, mit Echtpflanzen in den Geschäften zu arbeiten. Trotzdem haben wir sie genutzt, um unsere Ruheoasen zu gestalten. Gleichzeitig möchten wir auf der Fläche eine gewisse Entschleunigung erreichen. Herr Bartmann, wagen wir einen Ausblick: Wird der Online-Handel im Volumen weiter zunehmen?

Wie stark wird er den stationären Handel gefährden? Oder können das die neu entstandenen Cross- Channel-Strategien auffangen? Ich denke, auf unser Haus bezogen, haben wir alle Möglichkeiten, die ganze Klaviatur zu spielen und den Bedürfnissen und Anforderungen der Kunden entgegenzukommen. Die technischen Voraussetzungen sind hoch. Dabei kann man feststellen, dass es kleinen, individualisierten Geschäften schwerfallen wird, dem Kunden die neuen Technologien anzubieten.

Auf der anderen Seite werden für viele Kunden die neuen Technologien künftig eine Selbstverständlichkeit sein.

Dabei muss der gesamte Einzelhandel schauen, dass er mit den Standards mithalten kann. Die Entwicklungen werden auseinandergehen: Sie werden die verschiedenen Einkaufswege miteinander verzahnen. Andererseits werden kleinere Einheiten wohl nur noch in Zentren bestehen können. Ob die Prognose zutrifft, hängt von der Geschicklichkeit des stationären Händlers ab. Beim Online-Thema schauen wir alle in die Glaskugel. Der Händler muss dem Kunden Anreize geben, auch in die Geschäfte zu kommen.

Dabei darf man das Einkaufen nicht mehr nur als Einkaufen verstehen. Es ist mittlerweile ein ganzheitliches Ereignis: Man geht in die Stadt, dort kauft man ein, man geht aber auch ins Theater, ins Restaurant.

Das ist letztlich ein Erlebnis für die ganze Familie. Einkaufen allein wird es in Zukunft nicht mehr geben. Da muss mehr hinzukommen. Insofern ist es eine Frage der Umfeld-Qualität, wo was funktioniert.

Da werden sicherlich kleinere Zentren, insbesondere an der Peripherie von Städten, massiv leiden. You have always been able to set exciting new trends in your business. I think I ve already mentioned it: We have developed a type of travel department store. We want to arouse enthusiasm in a broader public by relying on old values.

Take our adventure staircase: As the customer climbs the stairs, they see lots of photographs that may remind them of a past holiday. It is really fascinating to watch people go up the stairs and say things like, Man, I have to get away! They just want to travel. This is where we touch the heart. We ve also taken up a green theme. It is relatively complicated to work with real plants in the stores.

But we have used them to create our chill-out oases. Because at the same time we want to get people to slow down a bit. Bartmann, how does the future look? Will digital trade volume keep growing? And how much will this endanger retail trade? Or can these new cross-channel strategies help? Speaking for Globetrotter, I believe we have every opportunity open to us and our store can meet all requirements and challenges presented by the customer. Clearly, the technical requisites are demanding.

That said, the smaller, specialized shops will find it difficult to offer customers the new technologies. Computers, logistics, the gamut of shop-related technologies all that is challenging. On the other hand, many future customers will be expecting new technologies.

The entire retail trade sector will have to be able to keep up with those standards. Developments will diverge; there will certainly be large retail stores that will keep up with the competition from digital trade. They will be integrating the different marketing channels. Then again, the smaller entities will only be able to survive in centres. And then there s the big issue of the merging of individual specialty stores into one large centre.

The ECE Company is relatively strong in playing with such concepts especially online. What is your opinion of the prognosis that in the future 40 to 50 per cent of retail trade will occur online? Whether the prediction is true depends on the skill of the retail merchant. We can only look into a crystal ball and make predictions about online trade. The merchant has to motivate customers to come into a store. In this context, shopping has to be redefined.

It already has become a holistic event: You go into the city, shop, then go to the theatre or a restaurant. Shopping is ultimately an experience for the whole family. At some point, just going shopping won t be happening any more. There has to be more to the experience. So it s a matter of the quality of the environment, what works, and where. Certainly smaller centres, especially in the suburbs, will suffer a lot.

What will most probably happen is this: You go to the city for a weekend or daytrip. An approximately metre-wide climbing wall with several different levels of difficulty turns the shopping experience into an adventure. Souvenirs und Impressionen von Reisen faszinieren die Kunden.

The staircase as a treasure trove of adventure: Souvenirs and impressions from 2, travel tours captivate customers. Noch nie zuvor ist in der baden-württembergischen Landeshauptstadt so viel Verkaufsfläche auf einmal entstanden.

Never before has Baden-Württemberg s capital seen this much sales floor-space created all at once. With GERBER and Milaneo, two shopping centres opened in the inner city at the same time with no detrimental effect on activity in the prime locations. Auf dieser langgezogenen Achse werden höchste Umsätze erwirtschaftet. Entsprechend fallen auch die Mieten aus. Das Interesse an Stuttgarts Haupteinkaufsmeile ebbt nicht ab. Der Süden der Stuttgarter Innenstadt erfährt eine nachhaltige Aufwertung.

It is thus amongst the top three pedestrian zones in Germany as it has been for some time. Top turnover rates are achieved along this extended axis and the rents are correspondingly high.

Top rents are approx. Interest in Stuttgart s main shopping mile is not declining. Proof of that is provided by such brands as Hugo Boss, Massimo Dutti or the flagship store of the young-fashion brand Only, all of which have recently either moved into the area or moved to new locations within it.

The southern portion of Stuttgart s inner city is experiencing a permanent upgrade. This is where one finds companies and brands that are primarily in the upscale market segments, including such luxury brands as Louis Vuitton, Montblanc and Longchamp. Gerade am Marktplatz hat sich eine Menge getan.

At this location, what counts is proximity to Market Hall, to the Marktplatz or Market Square and to Breuninger s flagship store, which, with its approx. Particularly at the Marktplatz, a lot has happened. Stuttgarts Mitte wird sich in den kommenden Jahren neu definieren.

Dabei spielt das Dorotheen Quartier, das seine Pforten eröffnen soll, die entscheidende Rolle. Im magischen Dreieck zwischen Altem Schloss, Markthalle und Breuninger Flagshipstore entsteht ein Stadtviertel aus drei Gebäudekomplexen, das den historischen Stadtgrundriss wieder aufnimmt.

In the coming years, Stuttgart s centre will generally be redefined and the Dorotheen Quartier, which is to open in , will be the decisive factor. A new urban neighbourhood consisting of three complexes of buildings that re-create the historic ground plan of the city is to arise in the magic triangle between the Old Castle, the Market Hall and Breuninger s flagship store.

Residential, commercial, office and restaurant space totalling 60, sqm is to be created. Here, people can live, work, shop, stroll and enjoy. Hier finden die Passanten diverse gastronomische Angebote, daneben hochwertige Boutiquen und Monomarken- Stores. Kein Wunder also, dass ein Traditionsunternehmen wie das Bettenhaus C. Braun, den Stuttgartern besser bekannt als Betten Braun, gerade hier einen Neuanfang wagt. Eine weitere spannende Neuerung in dieser Umgebung: Here, pedestrians find a wide variety of restaurant opportunities, and also high-value boutiques and single brand stores.

The 25, sqm complex combines retail and office space and a number of exclusive town apartments, as well as a public underground parking garage. No wonder that a company like the bed retailer C. Braun which Stuttgarters know as Betten Braun , with its long tradition, has picked this location for a new start.

Another exciting innovation in this area is that Breuninger has taken over the rental area in the City Plaza at Rotebühlplatz previously used by Fleiner Office. Here, a premium outlet with more than sqm of price-reduced designer and luxury items has opened.

In der Stuttgarter Innenstadt bildet sie eine wichtige Achse. Die Passantenströme sind beachtlich. Das gilt vor allem für Anbieter von schnell drehenden Waren.

Seit September befindet sich hier eine Filiale der ebenso bekannten wie beliebten Old Bridge Gelateria: In Richtung Breuninger wird das Angebot anspruchsvoller: Here, there is a constant flow of pedestrians and a great potential for retail merchants. That s especially true for vendors of rapid turnover goods.

One reason is the skater and streetwear store Titus. Since September , it hosts the famous and popular Old Bridge Gelateria, with its top-quality ice cream. Moreover, a number of specialized merchants are located here, including Fashion Extra, a fashion retailer specializing in oversized clothing, and Flinders Fine Paper, with its international paperware. Die gesamte südliche City hat eine deutliche Aufwertung erfahren. The GERBER, in the southwest of the city, with its stores, restaurants, offices, flats and parking areas, provides an important impulse for the entire area.

This major project goes hand-in-hand with such other investments as the Bilma Haus, the Pauline, or the Caleido. Here, there have been considerable developments in the areas of retail, services, restaurants, wellness and housing. This also affects the neighbouring blocks. The entire southern downtown area has experienced a considerable upgrading. Since the beginning of September , that expensively and innovatively designed 6, sqm branch has been attracting customers.

Eine weitere Aufwertung ist zu erwarten. Further upgrading is expected. Das gilt gerade für die Gegend zwischen Hauptbahnhof und Kleinem Schlossplatz. Hier entstanden wichtige mischgenutzte Projekte, die mit dafür sorgten, dass sich das gesamte Areal als Ausgeh- und Einkaufslage etabliert hat.

The northern part of the Stuttgart inner city has changed greatly in the recent past. That is particularly true of the area between the Central Station and the Kleiner Schlossplatz. Here, important mixed-use projects have been completed, and the entire area has been established as a major shopping and recreation district. By the end of , the rehabilitation of high-value old structures and new construction is to create approx. That ranges through the whole spectrum from Gourmet Temple 5 through system-catering restaurants such as Vapiano and traditional German establishments such as the Brauhaus Schönbuch, all the way to the award-winning ice cream parlour Old Bridge.

In diesem Geschäftsfeld reicht das Leistungsspektrum der Experten von der handelsgerechten Konzeptberatung über die Ausarbeitung der optimalen Vermarktungsstrategie bis hin zur vollständigen und zeitgerechten Vermietung.

Im folgenden Kapitel stellen wir aktuelle und abgeschlossene Projekte vor, die in Stuttgart und Baden-Württemberg liegen.

In this field of business, the expertise provided ranges from commercially appropriate concept consultation to the drafting of strategies for optimum marketing, to complete and timely rentals.

In the following chapter, we provide an overview of projects in Stuttgart and Baden-Württemberg, both those in progress and those already concluded. Colliers International Stuttgart berät die Eigentümer in der Phase der Projektentwicklung und hat die Vermietung übernommen. On this and the next pages, you will find real estate projects currently under way in and around Stuttgart.

Colliers International Stuttgart has been advising the owners in the process of project development, and has assumed responsibility for rental.

With its City-Quartier, Esslingen is continuing to expand its importance as a retail trade town. The core is the mall, which connects two established shopping locations with one another: For this purpose, the existing retail floor space has been expanded by some 9, sqm almost doubled. By including the former Karstadt department store, some 24, sqm of sales space is being created. It includes an attractive mix of renters from the fashion, lifestyle, shoes, jewellery, beauty and everyday needs industries.

Zwischen Hauptbahnhof und Schlossplatz gelegen, verbindet das Areal auf mehreren arrondierten Grundstücken den Stuttgarter Norden mit dem Herzen der Stadt, dem Schlossplatz. This project provides for the further development of inner-city Stuttgart at an important site. Rehabilitation of the historically valuable structural substance and new construction in other areas will mean the creation of some 2, sqm of retail floor space and office storeys.

Located between Stuttgart s Central Station and the Schlossplatz Castle Square , the area, which includes a number of realigned lots, will form the link between North Stuttgart and the heart of town around the Schlossplatz.

Emmendingen im Breisgau ist eine Stadt für Kenner, die jene belohnt, die sich Zeit nehmen wollen und Raum zur Entfaltung suchen. Um die mischgenutzten Gebäude des neuen Viertels für Wohnen und Einkauf auf lange Zeit zum Magneten in der Innenstadt zu machen, sorgt Colliers International Stuttgart auf den zwei geplanten Verkaufsebenen für einen Mietermix aus namhaften Filialisten, Angeboten für die Nahversorgung sowie lokalen Händlern.

Emmendingen in the Breisgau is a city for those in the know, a reward for all willing to take the time and space to unwind. The new building ensemble on the market square supplements the picturesque surroundings with yet another attraction for connoisseurs.

In order to make the mixed-use buildings of the new residential and shopping neighbourhood an inner-city magnet over the long-term, Colliers International Stuttgart has made sure that the two planned sales levels will include a mix of vendors from renowned chains, suppliers of local needs, and local merchants.

Viele der aufgeführten Immobilien prägen die Stuttgarter Innenstadt nachhaltig. The most recent projects confirm the experience that Colliers International Stuttgart has in the area of project development consultation.

Many of the properties listed are a permanent and prominent part of Stuttgart s inner city. Das bedeutet vier Einzelhandels- und vier Büroetagen in Bestlage. Das Unternehmen verantwortete auch die Optimierung der Büroflächen hinsichtlich Aufteilung und Zugänglichkeit. Überhaupt begleiteten die Experten das Projekt von Beginn an: The Phoenixbau includes four commercial and four office storeys at a prime location.

The commercial space alone in the complex amounts to 10, sqm, all of it rented out by Colliers International Stuttgart. The firm also had the task of assuring the optimization of the office space with respect to breakdown and accessibility. The experts have accompanied the project right from the start, from the original concept and the realignment of the lot boundaries, through conceptual implementation, all the way to complete rental and final investment.

Colliers International Stuttgart beriet den angelsächsischen Developer bei der Akquisition des Grundstücks. Ebenfalls wurde eine konzeptionell optimale Vermarktungsstrategie für den Einzelhandel erstellt. Colliers International Stuttgart advised the Anglo-Saxon developer in the acquisition of the property and also drafted the conceptually optimized marketing strategy for the retail trade.

Other assignments included the optimization of the office space and an exclusive contract for rental and sales for the project. The real estate experts finally successfully completed the project with the sale of the redevelopment.

Längst hat sich der Name als feste Marke etabliert. Entstanden ist ein attraktiver Bau in der City, ein 1A-Investmentobjekt. The name has long since established itself as a brand. Colliers International Stuttgart was involved to a considerable degree in the success of this commercial and office property. What has been created is an attractive inner-city building, a top-class investment property. Colliers International Stuttgart war von Anfang an dabei: Colliers International Stuttgart was there from the start: Bei dem Projekt Postquartier ging es um die Revitalisierung einer lange Zeit leerstehenden Immobilie in der Stuttgarter City, eine neue Einzelhandelslage sollte entstehen.

Colliers International Stuttgart lieferte eine Umfeldanalyse und entwickelte daraus ein Konzept für einen Branchenmix, der einerseits zum Umfeld passt und der andererseits den Standort unterstützt und eine eigene Lage kreiert. The Postquartier project involves the revitalization of an inner-city Stuttgart property that had been standing vacant for a long time and was to be turned into a retail location. Colliers International Stuttgart provided the neighbourhood analysis and developed a concept for a mixture of shop types, which were on the one hand meant to fit into the neighbourhood and on the other to support the site by creating what would be a location in its own right.

In addition to services, consultation and area layout, the Colliers experts addressed the issues of the mix and recruitment of renters, contact with renters and the conclusion of contracts. Integration der einstigen Justizvollzugsanstalt Schwäbisch Hall in ein verbundenes innerstädtisches Quartier sowie Stärkung der Zentralität und Kaufkraftbindung am Standort: Colliers International Stuttgart war beratend tätig, kümmerte sich unter anderem um ein innovatives Einzelhandelskonzept und fand bonitätsstarke Frequenzbringer, die es in der Stadt bislang nicht gab.

So wurde aus Schwäbisch Hall eine veritable Einkaufsstadt. Die Presse schrieb von einem Jahrhundertprojekt und fasste den Erfolg in eine griffige Formel: The integration of the former Schwäbisch Hall correctional facility into a combined inner-city quarter and the strengthening of the location s centrality and purchasing power were the ideas behind the Kocherquartier Project.

It was a vision that became reality. Colliers International Stuttgart was involved as a consultant, and handled such tasks as providing an innovative retail concept and finding credit-worthy renters able to attract the public something previously absent in the city. As a result, Schwäbisch Hall has become a true shopping city. The quarter now combines commerce and services with educational and residential facilities. The press has been writing about the project of the century and has come up with a pithy headline to describe the success: From Slammer to Sensation.

Breitgefächerte Expertise, umfassende Recherche und gründliche Analyse zählen zu den Prinzipien des Unternehmens bei der Einzelhandelsvermarktung. Wichtig ist in diesem Kontext nicht nur das passionierte Engagement für die jeweiligen Immobilien. Ebenso bedeutsam ist der Blick auf die gesamte Stadtlandschaft, die komplexen Strukturen des urbanen Gefüges. Auch hier gilt es, Trends zu erkennen und positive Entwicklungen voranzutreiben.

A broad range of expertise, comprehensive research and thorough analysis are among the principles of the firm in retail marketing. And what s always a key factor is that for every building there s the right user. Important in this context are not only passionate engagement for a particular building, but also a view for the overall urban landscape, for the complex structures of the urban fabric.

Here too, it s important to recognize trends and drive positive developments forward. In the end, more than , sqm of store space was leased to retail businesses. Das Shopdesign ist spektakulär, jeder Laden weltweit wird individuell geplant und eingerichtet.

Standorte sind unter anderem Paris, Tokio und New York sowie in einigen der weltweit führenden Warenhäuser. Nach Berlin ist Stuttgart Karlspassage die zweite deutsche Niederlassung.

Aesop means beauty and wellness, made in Australia. Founded in , the company specializes in top-quality products for the skin, hair and body. The shop design is spectacular; each store worldwide Paris, Tokyo and New York are among the locations is individually planned and furnished. After Berlin, Stuttgart s Karlspassage is now the second German location. Hier geht s nur um Dich: So die Maxime des dänischen Modehauses Only. The branch, with sqm of floor space, carries denim wear, sweaters, jerseys and much more.

USM Haller steht für ein international bekanntes modulares Möbelbausystem. Mit den Einzelelementen lassen sich nach der Baukastenmethode diverse Objekte fertigen: USM Haller is an internationally renowned modular furniture system. The separate elements can be used as modules to form various different objects, such as file cabinets, tool closets, roll-boys, reception desks or wall coverings. Sinnvoll ergänzt wird dieser Sektor durch die Bereiche Buchhandel und Papeterie.

From conference technology through LED lamps and furniture to dictation machines: This sector is sensibly complemented by a bookstore and a stationery section. Das Team entwirft individuelle Lösungen für die Kunden. The assortment includes wood and cushioned furniture, a colourful variety of living accessories, and also briefcases and stationary collections. The team drafts individual solutions for its customers.

Eröffnung der edel gestalteten Verkaufsräume: Here, a premium outlet with more than sqm of pricereduced designer and luxury items is planned.

Das traditionsreiche Unternehmen steht zudem für Badezimmertextilien und Schals. Schlossberg, the Swiss luxury bed-linen merchant, is showing its colours on Stuttgart s Market Square with a flagship store. The company, with its long tradition, also carries bathroom textiles and scarves. Als international renommiertes Label bietet Mephisto Markenschuhe im mittleren und gehobenen Preissegment. Der Kunde findet ein Allround-Angebot: The internationally renowned label Mephisto carries brand shoes in the medium to upper price range.

Customers find an all-round selection for city, outdoor or fitness wear. The famous Meissen Porcelain Manufactory is continuing its strategy for the expansion of the Meissen Joaillerie brand in Stuttgart, too. Roche Bobois is a French company that, for more than fifty years, has been designing contemporary furniture in the upper price segment.

Long-established on the German market, the company has now opened its sixth location, with sqm, in Stuttgart. Zierrat ist der schönste Rat: An diesem Sprichwort orientiert sich das gegründete Familienunternehmen Niessing Schmuck. Das Traditionshaus setzt auf zeitlos schöne Stücke: Adornment is the best advice has been the guiding slogan for Niessing Schmuck since This traditional company specializes in timelessly beautiful pieces: Hier gibt es die berühmten Kaffee-Kapseln, die zugehörigen Maschinen und viel Zubehör.

The modern Nespresso Boutiques are true lifestyle locations. They offer the famous coffee capsules, the machines to go with it, and plenty of accessories. The Stuttgart branch covers two storeys with some sqm. Hugo Boss spricht anspruchsvolle Konsumenten mit einem umfassenden Markenportfolio an. Hugo Boss addresses demanding consumers with its comprehensive brand portfolio. Das spanische Label verkauft klassische, zeitlos elegante Mode und Accessoires für die ganze Familie.

Massimo Dutti has finally, after a long search, opened a branch at a prime location in the heart of Stuttgart. The Spanish label sells classic, timelessly elegant fashion and accessories for the whole family. The outdoor and sports specialty merchant Globetrotter offers a top-quality shopping experience at its new 6,sqm Stuttgart Flagship store.

Die Design-Experten von Ikarus haben sich gleich zwei Standorte ausgesucht. The design experts at Ikarus have sought out two different sites, each with a broad selection of stylish furniture, lamps and living accessories for knowledgeable customers. Von Kleidungsstücken über Kosmetika bis hin zu Möbeln, Manufactum hat hochwertige, traditionsreiche, handwerklich hergestellte Produkte im Programm.

From clothing to cosmetics to furniture, Manufactum carries high-value, handcrafted products with a rich tradition. Ein Ende dieses Trends ist nicht abzusehen. And there s no end in sight. Colliers International Stuttgart has played a considerable role in designing this development: Marc Uebelherr is one of Munich s most successful restaurateurs. He spoke with us about the soul of a restaurant, the secrets of show cooking and the success of system catering.

Marc Uebelherr muss nicht lange überlegen, wenn man ihn nach den Gründen für den Siegeszug der Systemgastronomie fragt. Er erwähnt zum Beispiel die veränderten Essgewohnheiten: In unserer Business-Welt gibt es die klassischen Essenszeiten nicht mehr. Man isst und trinkt den ganzen Tag. Auf diese Bedürfnisse geht die Systemgastronomie ein.

Ein weiterer Grund für den Erfolg sei das Nachwuchsproblem in der Branche: Wir kriegen keine qualifizierten Leute mehr. Die Bereitschaft, bis in die Nacht oder an Wochenenden zu arbeiten, sinkt. Daher müssen wir auf Systeme zurückgreifen, in denen ungelernte Personen die Aufgaben abarbeiten können. Die Systemgastronomie verringert also die Abhängigkeit von Fachpersonal, das heute auch oft abgeworben wird. Das gilt etwa für den Fall eines Kochwechsels: Wenn in Top-Restaurants die Köche gehen, bedeutet das immer eine Wende.

Im Gegensatz dazu kann die Systemgastronomie mit einem Garantie-Versprechen punkten, ein gewisser Standard ist hier immer gesichert. Da sind mittlerweile auch in der Systemgastronomie Star-Architekten unterwegs.

Der Münchner Unternehmer erinnert sich in diesem Kontext an die Wirtschaftskrise Damals mussten wir versuchen, die Leute wieder in die Gaststätten zu locken. Das Kochen vor den Augen der Gäste sollte Vertrauen schaffen.

Inzwischen gehört es ja in vielen Fällen schon zum Standard. Ziel sei es, ein Zuhause- Marc Uebelherr does not have to think twice when asked about the reasons for the triumph of system catering. He mentions for instance the general change in eating habits: In the workaday world we have done away with traditional meal times.

We eat and drink anytime during the day. System catering reflects this need. Another reason for its success relates to the problem of attracting new employees to the sector: We can t find enough qualified people any more.

The willingness to work late into the night and on weekends is declining. That s why we have to fall back on standardized systems in which unskilled workers can easily perform the tasks.

In this way, system catering reduces a dependency on highly skilled professionals who today are often lured away to other restaurants. Let s take the case of a chef taking off for a new job: When chefs leave a first-class restaurant, it always marks a turning point.

On the other hand, system catering can always guarantee a certain standard of quality. According to Mr Uebelherr, the design of an eating establishment is a further important contributor to success: These days, star architects have made a name for themselves in the system catering sector. The Munich entrepreneur recalls how it was during the economic downturn: Back then we had to make going out to eat attractive again. And show cooking was on everybody s lips.

To generate trust, foods would be prepared directly in front of the diner. This method has become fairly common in many types of eateries. This form of cooking naturally requires a very specific type of interior design.

The goal is to create a familiar, homey atmosphere, like being in the kitchen of a beautiful apartment. Marc Uebelherr runs several restaurants in Munich: For example, Oh Julia adds Italian vitality to the Bavarian capital.

Gefühl zu erzeugen, wie in der Küche einer schönen Wohnung. Überhaupt werden die Menschen in Design-Fragen immer verwöhnter, so Uebelherr: Wir leben im Zeitalter des Internets, man ist überall auf der Welt unterwegs. Man muss immer eine Person finden, die die Seele des Lokals verkörpert. Man darf nicht geklonte Kasernenleute einstellen, die nach Befehl arbeiten. Stattdessen braucht man authentische Charaktere, wahre Typen.

Danach sucht Uebelherr immer wieder: Es geht am Ende des Tages nicht um jemanden, der im Lokal steht und den Markennamen vertritt. Wir benötigen Mitarbeiter, die einen Sinn für Dienstleistung haben. Da werden derzeit zum Beispiel viele Bio-Geschichten vermarktet. Zudem geht das Thema,Vegan richtig los. Aber man findet auch noch die Klassiker, Fisch und Fleisch vom Grill. Der entscheidende Punkt ist nach Uebelherrs Ansicht jedoch der richtige Einkauf.

An der Ware darf nicht gespart, alles muss täglich frisch verarbeitet werden. Hier zählen Qualität und Regionalität. Gastronomische Mischkonzepte hingegen seien auf dem Rückzug: Und alles war irgendwie okay, aber nicht top. Heute gehen die Leute gezielt zum Asiaten, um asiatisch zu essen. Miteinander lernen voneinander lernen gemeinsam lernen können sich die Teilnehmer an drei Arbeitsplätzen unter kompetenter Anleitung mit dem neuen Medium beschäftigen.

Kommerzielle Interessen spielen dabei keine Rolle. Teilnahmegebühren gibt es nicht. Zu finden ist es im Infotreff Damm-Mitte im Schneidmühlweg Der Jugendtreff B4 ist dienstags, mittwochs und donnerstags von bis 19 Uhr für Kinder und Jugendliche geöffnet. In der Einrichtung, die Migranten wie Einheimischen als Anlaufstelle dienen soll, wird aber auch ein breit gefächertes Informationsspektrum zum Thema Integration bereitgehalten.

Hier sind die Programme der Aschaffenburger Jugendzentren und Hinweise auf das Angebot in der Aschaffenburger Stadtbibliothek zu finden.

Soziale Einrichtungen stellen sich und ihre Arbeit vor. Durch Aufklärung und mit Veranstaltungen soll gegen Vourteile gearbeitet werden. Mit Beratungsangeboten wollen die Mitarbeiter psychosoziale Notlagen von Migranten mildern, die zum Beispiel durch die Trennung von nahe stehenden Menschen, Erfahrungen von Gewalt oder Vereinsamung im Aufnahmeland entstehen können.

Die Bürger sollen mit eingebunden werden. In der Folge sind die vorhandenen Parkplätze zeitweise zu 90 Prozent belegt und stehen den Anwohnern nicht zur Verfügung. Darüber hinaus ist eine Beschränkung auf Tempo 30 vorgesehen. Ein erster Organisationsvorschlag siehe nebenstehende Abbildung wurde im vergangenen Dezember vom Stadtrat diskutiert. Derzeit werden die Anwohner gehört. Neue Verkehrsführung auf dem oberen Schlossplatz Auf Beschluss des Planungs- und Verkehrssenats werden vor dem Justizgebäude auf dem oberen Schlossplatz einige der bestehenden Parkplätze aufgegeben und durch zwei bis drei Längsparkplätze ersetzt.

Reisebussen soll so mehr Raum zum Wenden gegeben werden. Und auch andere Events der Kulturstadt Aschaffenburg haben sich die Besucher vorgemerkt.

Die Besitzer von Reisemobilen erzählten von ihren erlebnisreichen Wochenendaufenthalten am Reisemobilstellplatz Willigisbrücke und zeigten sich erfreut über dessen unlängst vorgenommene Erweiterung. Bei dieser guten Resonanz blicken die Aschaffenburger Touristiker zuversichtlich in die kommende Saison. Ein Stadtplan sowie ein kurzer Abriss der Stadthistorie runden den Inhalt ab.

Der in diesem Jahr erstmalig erschienene Veranstaltungskalender soll künftig jeweils im Oktober auf den Markt kommen. Da zum Redaktionsschluss im September noch nicht alle Details feststehen, sind im Kalender alle Kontaktadressen und Websites der einzelnen Veranstaltungsorte vermerkt. Dem Leben auf der Spur Umweltbildungsangebote für Aschaffenburger Grundschulen und Kindergärten In Zusammenarbeit mit verschiedenen Umweltverbänden bietet das Umwelt- und Ordnungsamt der Stadt Aschaffenburg seit kostenlose Umwelterlebnisstunden für Grundschulen und Kindergärten an.

Wer lebt in der Wiese oder in der Baumrinde? Welche Beeren in unseren Hecken sind für uns Menschen essbar und welche nicht? Welche Tiere mögen diese Beeren auch und leben in und von der Hecke? Wie wird aus einem Apfel leckerer Apfelsaft? All diesen Fragen können die jungen Forscher, mit Kescher und Lupe ausgestattet, nachgehen. Angeleitet von umweltpädagogischen Fachkräften der Aschaffenburger Umweltverbände Bund Naturschutz und Landesbund für Vogelschutz bestimmen die Kinder Tiere und Pflanzen und führen kleine Experimente durch.

Sie können durch die Wiese toben und auch einmal ganz still sein, lauschen und beobachten. In den ersten Jahren drehten sich die Umwelterlebnisstunden um Abfalltrennung, -verwertung und Müllvermeidung. Hier ist die Nachfrage zurzeit noch recht gering. Das Apfelsaftpressen auf der Streuobstwiese ist bei den Kindern dagegen der Renner.

Neben den umweltpädagogischen Angeboten bleibt immer auch Raum und Zeit für das spontane Beobachten, Entdecken und Hinterfragen der Naturphänomene. Aus diesem Grund verläuft keine Erlebnisstunde wie die andere und es bleibt immer spannend, was den Kindern und den Betreuern unerwartet begegnet.

Aufgabe des Beirats wird es weiterhin sein, die derzeitige Qualität der Aschaffenburger Luft aufzuarbeiten und bestehende Möglichkeiten zur Verbesserung der Atemluft für die Stadt Aschaffenburg abzuschätzen.

Die ifeu-heidelberg GmbH stellt die Fachgutachter. Die Zusammenkünfte des Projektbeirats sind nicht öffentlich. Die erarbeiteten Ergebnisse werden jedoch in einer öffentlichen Informationsveranstaltung vorgestellt.

Inzwischen waren die langwierigen Verhandlungen der städtischen Naturschutzbehörde mit dem Eigentümer der Grundstücke unterhalb der drei Kreuze erfolgreich: Zur Freude der Erholungssuchenden konnte in diesem Winter mit dem Gehölzrückschnitt begonnen werden. In den vergangenen Jahren hat sich der Einzelhandel in Aschaffenburg gut entwickelt. So stieg die Gesamtverkaufsfläche besonders im Bereich des Lebensmitteleinzelhandels. Die Zahl der Aschaffenburger Händler ist nahezu konstant geblieben. Im Herbst wurde dieser zum dritten Mal angefertigt.

Die Gesamtverkaufsfläche hat sich seit dem Jahr von auf Quadratmeter um 10,4 Prozent erhöht. Die Verkaufsfläche stieg um fast 25 Prozent von auf Quadratmeter. Zurückzuführen ist diese Entwicklung vor allem auf die verbesserte Lebensmittelnahversorgung in den Stadtteilen. Die Zahl der Betriebe ist in den vergangenen Jahren fast gleich geblieben.

Im Herbst waren es genau Einzelhandelsgeschäfte im ganzen Stadtgebiet. Die Anzahl der kleinen Händler, die bis zu Quadratmeter bewirtschaften, ist von auf gestiegen. Bei den Häusern mit Verkaufsflächen zwischen und Quadratmeter kam es zu einem Rückgang von auf Läden. In Aschaffenburg gibt es 67 Bäckereien sowie vier Reformhäuser und Bioläden. Schuhe kann man im Stadtgebiet in 23 und Möbel in 34 Läden kaufen.

Der Einzelhandelsbericht weist 43 nicht genutzte Geschäfte auf, was einer Leerstandsquote von 2,8 Prozent entspricht. Gegenüber der vorherigen Erhebung im Jahr bedeutet dies eine Steigerung um lediglich fünf Fälle. Von den 38 im Jahr nicht bewirtschafteten Läden werden heute 28 wieder genutzt. Es gibt also kaum Dauerleerstände. Zahlreiche Umnutzungen Insgesamt kam es von bis bei Geschäften zu Umnutzungen, Firmen- oder Branchenwechseln.

Bei 54 Geschäften fand eine Veränderung zu einzelhandelsfremden Nutzungen wie Gastgewerbe und Handwerk statt. In 50 Läden wurde nur ein Wechsel des Namens vollzogen und die Branche blieb erhalten. Ein vollständiger Branchenwechsel ergab sich bei weiteren 50 Geschäften.

Von bis kam es bei Geschäften zu solchen Veränderungen. Die ähnlichen Werte deuten auf eine normale Fluktuation und einen stabilen Einzelhandel hin, der als leistungsstark und attraktiv bewertet werden kann. Region der Kooperationen Der bayerische Untermain konzentriert sich auf gemeinsame Stärken Vor mehr als zehn Jahren haben die Stadt Aschaffenburg und die beiden Landkreise Aschaffenburg und Miltenberg sowie die Wirtschaftskammern der Region die Initiative Bayerischer Untermain gegründet, um gemeinsam ihre Interessen als Wirtschaftsstandort zu vertreten und zusammen eine aufeinander abgestimmte Regionalstrategie zu entwickeln.

Grundlegende Aufgabe der Initiative war es von Anfang an, die Region bayerischer Untermain als zukunftsfähigen Standort zu etablieren, die Zusammenarbeit mit Rhein-Main zu verbessern und den bayerischen Untermain verstärkt als Teil der Gesamtregion Frankfurt-Rhein-Main zu betrachten.

Zu den Hauptzielen gehören seit jeher die Verbesserung der regionalen Rahmenbedingungen, beispielsweise durch den Ausbau der Infrastruktur oder die Beschleunigung von Genehmigungsverfahren, die Förderung der Wettbewerbsfähigkeit bestehender Unternehmen und die Gründerförderung über das Gründerzentrum. Neue Unternehmen gewinnen Das Standort- und das Regionalmarketing dienen der Steigerung des Bekanntheitsgrads der Region und der Ansiedlungswerbung für neue Unternehmen.

Während die Zusammenarbeit in der Anfangszeit noch informell und ohne Geschäftsstelle organisiert war, wurde mit Beginn der Förderung durch den Freistaat Bayern die Geschäftsführung von der IHK Aschaffenburg übernommen. Vorübergehend hatten ein externer Regionalmanager und eine Beratungsfirma diese Funktion ausgefüllt. Zu diesem Zeitpunkt lief die vierjährige Förderphase aus.

Am bayerischen Untermain haben sich Regionalmarketing und Regionalmanagement mittlerweile als erfolgreiche Instrumente und fester Bestandteil der regionalen Strukturpolitik etabliert. Als Ergebnisse aus zehnjähriger gemeinsamer Arbeit sind folgende Punkte zu nennen: In der Region ist ein dichtes Netzwerk der Wirtschaftsförderung entstanden. Der bayerische Untermain ist zu einer Region der Kooperationen geworden und die Zusammenarbeit mit dem Rhein-Main-Gebiet hat sich ernorm verbessert.

Auch in den kommenden Jahren wird die Initiative den begonnenen Von links: Weg zur Begleitung des regionalen Strukturwandels konsequent weiterverfolgen. Sie setzt dabei allerdings den Akzent noch stärker auf den Aufbau und die Koordination regionaler Kompetenznetzwerke. Acht Unternehmen der Kfz-Zulieferindustrie und das regionale Wirtschaftsförderungsnetz kooperieren im Netzwerk Automotive unter der Federführung der Initiative, um gemeinsam innovative Produkte im Bereich der Fahrzeugsicherheit zu entwickeln.

Im IT-Bereich, der in alle bestehenden Kompetenzfelder hinein wirkt, geht die Zusammenarbeit sogar über die Region hinaus, da hier vor mehreren Jahren schon ein unterfrankenweites Netzwerk zur Profilierung und Weiterentwicklung des IT- Standorts Unterfranken gebildet wurde.

Um die Offenheit der Stadtwerke Aschaffenburg gegenüber den Kunden zu verdeutlichen, wurde das neue Servicecenter mit einer transparenten Fassade errichtet. Eine Besonderheit des Gebäudes ist die neue Gaswärmepumpe, mit der auf rationelle und umweltschonende Weise geheizt und im Sommer gekühlt werden kann. Das Kernstück der Gaswärmepumpe ist ein wassergekühlter Vierzylinder-Gasmotor, der speziell für die Einsatzbedingungen, die Drehzahlanforderungen und die Gasverbrennung der Pumpe entwickelt wurde.

Oberbürgermeister Klaus Herzog betonte in seiner Eröffnungsrede, dass ein modernes Servicecenter die besten Voraussetzungen für den weiteren Ausbau des bürgernahen und kundenfreundlichen Dienstleistungsangebots biete. Im neuen Servicecenter könnten sich Bürgerinnen und Bürger über das vielfältige Leistungsspektrum der Aschaffenburger Stadtwerke und ihrer Tochtergesellschaften informieren. Ziel sei es, die Wege der Kunden zu verkürzen und umfassende Informationen über die Produkte des Unternehmensverbundes aus einer Hand zu liefern.

Geöffnet hat das neue Servicecenter montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr. Erdgas- und Erdölpreise unterliegen marktbedingten Schwankungen, die durch eine Vielzahl von Faktoren beeinflusst werden. Seit dem Jahr ist ein stetiger Preisanstieg zu verzeichnen. Der Heizölpreis ist bis heute durchschnittlich um etwa 59 Prozent gestiegen.

Grund für den Anstieg des Erdgaspreises ist die Kopplung an den Erdölpreis. Man spricht hierbei von heizölpreisindizierten Gaspreisen. Diese haben zwei wesentliche Vorteile. Der Erdgaspreis setzt sich aus verschiedenen Anteilen zusammen.

Seit der Liberalisierung des Energiemarktes wird hier der Preis durch Angebot und Nachfrage bestimmt. Bei einem jährlichen Gasverbrauch von Kilowattstunden ergibt sich eine monatliche Belastung von 98,73 Euro. Als Kunde eines anderen Erdgasanbieters müssten sie für dieselbe Verbrauchsmenge mit einer monatlichen Belastung von bis zu ,51 Euro rechnen.

Er dokumentiert alle Faktoren, die Einfluss auf den Energieverbrauch haben. Das Haus wird so wie elektronische Haushaltsgeräte auch einer Energieeffizienzklasse zugeordnet. Er gibt auf leichte und verständliche Weise Auskunft über die Höhe der monatlichen Nebenkosten und bietet so eine wichtige Entscheidungshilfe, wenn es um Anmietung, Kauf und Modernisierung von Wohnraum geht. Daneben gibt es starke Impulse, die vom Land, dem Bund und nicht zuletzt von der privaten Wirtschaft ausgehen.

Das jüngste Beispiel ist die Initiative zum Bau eines neuen Bahnhofsgebäudes. Etwa 50 Bürger haben die Stadträte über die Lärmund Verkehrsbelästigungen rund um die Unterfrankenhalle informiert. Die Anwohner werden durch das hohe Verkehrsaufkommen bei Veranstaltungen in ihrer Wohnqualität stark beeinträchtigt. Dazu kommt noch das Berufschulzentrum mit hohem Schülerverkehr.

Die Realisierung dieses Vorhabens wäre aber auch noch aus einem anderen, bisher eher am Rande diskutierten Grund verhängnisvoll: Sie würde nämlich das Aus für das wichtige Ziel der Verkehrsberuhigung des Bahnhofsvorplatzes bedeuten!

Das ist schön für uns. Aber es kommen auch immer weniger Kinder zur Welt. Und diese Diskussionen spielen sich nicht nur in praxisfernen Akademikerzirkeln ab. Sie müssen unbedingt hier vor Ort in der Kommunalpolitik geführt werden. Erste Auswirkungen können wir schon erkennen. Die ausreichenden Kapazitäten, die Aschaffenburg geschaffen hat, drohen sich in teure Überkapazitäten zu wandeln. Wir müssen aus der Not eine Tugend machen. In Nilkheim hat die Stadt aufgezeigt, wie die Zukunft aussehen kann: Dem Bestreben, das alte Bahnhofsgebäude zu erhalten, folgt die CSU-Fraktion nicht, weil damit nach unserer Auffassung ein vorgeschobenes Geschichtsbewusstsein und das Klammern an überholte Strukturen über das Gemeinwohl gestellt würden.

Wir stehen aber den ersten Planskizzen durchaus kritisch gegenüber und wollen die Ausführung im Sinne unserer Bürger mitgestalten. Eventuell sollte in diesem Gebiet anwohnerberechtigtes Parken eingeführt werden.

Bei Veranstaltungen in der Unterfrankenhalle soll der Volksfestplatz als Parkplatz ausgewiesen werden, damit der Verkehr in den anliegenden Wohngebieten vermindert wird. Aber nicht nur durch Verkehr werden die Anlieger der Unterfrankenhalle belästigt.

Viele Besucher sind lange vor Öffnung der Halle vor Ort. Da es keine öffentliche Toilette gibt, wird in Kellerabgänge und Gärten uriniert, für die Bevölkerung ein über einen verkehrsberuhigten Platz mit Aufenthaltsqualität zum Bahnhof oder von ihm weg zu gelangen.

Zuund Abfahrt sollen vielmehr quer über den Bahnhofsvorplatz und damit vor den Haupteingang zum Bahnhof geleitet werden. Eine Planung wie aus dem Tollhaus! Der einzige Grund für diesen Aberwitz: Das Haus öffnet sich für jüngere und ältere Kinder. Die Kleinsten werden in einer Kinderkrippe betreut und wenn der Nachwuchs dann schon in die Schule geht, kehrt er wieder an diese Stätte und nutzt sie als Hort, bekommt ein Mittagessen und vielleicht noch Unterstützung beim Lernen und bei den Hausaufgaben.

Gedient ist allen Beteiligten: Die Eltern, zunehmend beide berufstätig, finden endlich angemessene Betreuungsmöglichkeiten für Kleinkinder und wissen sogar ihre Grundschüler in guter Obhut. Die Träger der Kindergärten können ihr Angebot sinnvoll weiterentwickeln und sind nicht gezwungen, Personal und Strukturen abzubauen. Vor allem aber profitieren die Kinder, die in jeder Phase ihrer Entwicklung eine adäquate Betreuung erhalten. Die UBV setzt sich daher nachdrücklich mit einer harmonischeren Höhenentwicklung attraktiver gegliedert werden.

Eine Baumreihe kann die Ansicht noch verbessern. Die Zufahrt zu dem geplanten Parkhaus muss auf kurzem Wege möglich sein und soll nicht, wie in dem vorliegenden Entwurf vorgesehen, über lange Fahrtstecken erfolgen.

Nachdem das Erscheinungsbild und das Verkehrsgeschehen der Stadt an einem ihrer markantesten Punkte wohl für Jahrzehnte geprägt werden, dürfen keine falschen Kompromisse geschlossen werden.

Dafür wollen wir uns einsetzen, ohne das Projekt als solches zu gefährden. Die am Berufschulzentrum wohnenden Bürger fühlen sich zusätzlich belästigt durch das seitens der Staatsregierung verhängte Rauchverbot an Schulen.

Die Stadtverwaltung sollte einen Raum oder Platz zur Verfügung stellen, so dass geraucht werden kann, ohne die Nachbarn weiter zu belästigen. Das Gemeinwohl und die Interessen der Stadt und ihrer Bürger können es jedenfalls nicht sein! Daher sind nun die Bürger selbst aufgerufen, für das Wohl ihrer Stadt einzutreten! Ein Bürger-Entscheid muss die geplante Zerstörung des Bahnhofs stoppen! Unterschriften sind dafür erforderlich!

Wir Grünen appellieren an die Bürger der Stadt: Tragen Sie sich in die Unterschriftslisten ein! Fraktionssprecherin Rosi Ruf, und Fax: Genauso wichtig sind aber Einrichtungen am anderen Ende der Alterspyramide. Neben einer Bedarfsanalyse sowie einer Standortplanung sind Gespräche mit möglichen Betreibern zu führen.

Selbst wenn derzeit keine schnellen Lösungen möglich sind, müssen wir am Ball bleiben. Damit kein Missverständnis entsteht: Aber wo des Guten zuviel getan worden ist, muss an Rückbau gedacht werden.

Immerhin hat die Stadtverwaltung meinen Antrag, die im Bereich des Bessenbacher Wegs als Verkehrsschleusen aufgestellten Kanalröhren zu beseitigen, positiv beschieden.

Dies gibt Anlass zur Hoffnung. Ihr liberaler Stadtrat Dr. Der Gegenbesuch in Miskolc ist für den 8. Begleitet wird die Aschaffenburger Delegation vom bulgarischen Gitarrenduo Sofia und Ifo Kaltchev, die seit dem Jahr an der Aschaffenburger Musikschule unterrichten und in Miskolc ein Konzert geben werden.

Dafür jede Menge Kommerz: Der Bahnhofsvorplatz, das Tor der Stadt, soll bebaut werden. Begründet wird dies mit der angeblichen Notwendigkeit, mehr Platz für die Reisenden zu schaffen.

Jedoch zeigt ein Blick in die Baupläne, dass gar keine Mehrbedarfsflächen für den Bahnbetrieb vorgesehen sind! Trotzdem soll der jetzige, voll funktionsfähige Bau durch ein riesiges, abgrundtief hässliches Einkaufszentrum mit Parkhaus Stellplätze ersetzt werden! Oberbürgermeister und Verwaltung unterstützen dieses Projekt, um Investoren nicht zu verprellen! Wenn Millionengewinne winken, spielt das Gemeinwohl keine Rolle mehr!

Der Bürgerentscheid wird zeigen, dass die Bürger sich nicht kaufen lassen. November haben die kaufmännischen Berufsschulen aus Miskolc und Aschaffenburg eine Partnerschaftsurkunde unterzeichnet. Schon der erste Besuch in Ungarn im vergangenen Jahr war ein voller Erfolg. Alle Teilnehmer haben sich sehr wohl gefühlt, berichtet Matthias Fünffinger, der an der Berufsschule für das Projekt verantwortliche Lehrer.

Die Auszubildenden aus Deutschland seien als Praktikanten hervorragend in die ungarischen Unternehmen integriert worden. März wird eine Schülergruppe aus Ungarn an einem Marketing- Workshop an der Berufsschule in Aschaffenburg teilnehmen.

Ein erneuter Besuch in Ungarn ist für den Frühsommer geplant. Durch die Arbeit im Ausland erwirbt der Schüler Kompetenzen, die auch seinem Ausbildungsunternehmen zugute kommen, erklärt er. Nicht zuletzt würden durch den Austausch wichtige Kontakte zwischen Miskolc und Aschaffenburg geknüpft, die zu engen Wirtschaftsbeziehungen zwischen den beiden Städten führen können. Klinger beklagt, dass noch zu wenige Betriebe diese Chancen erkannt hätten: Die Betriebe sind selten bereit, ihre Auszubildenden für den Austausch freizustellen.

Dabei entstehen, abgesehen vom Ausfall der Arbeitskraft, dem Betrieb keine Kosten: Der Austausch wird durch Förderprogramme der Europäischen Union unterstützt. Auch kleinere Gruppierungen im Stadtrat haben diese Möglichkeit. Die Inhalte verantworten die Parteien und spiegeln nicht die Meinung der Redaktion wider. Die Redaktion behält es sich vor, die Artikel gegebenenfalls aus Platzgründen oder aus drucktechnischen Gründen zu kürzen.

Dabei nimmt sie keinen Einfluss auf Inhalt und Aussage der Artikel. Bringen Miskolc und Aschaffenburg näher zusammen: April bis zum 1. Damit die traditionelle Waterkantstimmung aufkommen kann, bringen die aus dem hohen Norden kommenden Gastronomen und Markthändler all die schönen Genüsse mit, die man vom Hamburger Fischmarkt erwartet. Natürlich gibt es auf dem Fischmarkt nicht nur kulinarisch, sondern auch musikalisch einiges zu erleben.

Mit dabei sind natürlich die Wahrzeichen und Produkte des echten Fischmarktes: Auch auf die stimmgewaltigen Rappohändler, die zum Teil schon in der dritten Generation das Publikum in Hamburg vergnügen und zum legendären Ruf des Marktes beitragen, muss in Aschaffenburg nicht verzichtet werden.

April um 12 Uhr in der Alt-Helgoländer Fischstube eröffnen. Die Sturmglocke am Backfischturm läutet dann den Hamburger Fischmarkt auf dem Schlossplatz in Aschaffenburg ein.

Einmal im Jahr herrscht auf dem Aschaffenburger Schlossplatz nordisches Flair. April ist es wieder Zeit für den Hamburger Fischmarkt. Qualifizierte Betreuung für die Jüngsten Tagesmütter absolvieren Schulung für die Pflegeerlaubnis Wer eine qualifizierte Tagespflege für sein Kind sucht, kann in Aschaffenburg bald auf geschulte Tagesmütter zurückgreifen. Das Aschaffenburger Mütter- und Familienzentrum MütZe hat im vergangenen Jahr sein Schulungskonzept an die neuen gesetzlichen Regelungen angepasst und wurde von den Jugendämtern der Stadt und des Landkreises mit der Durchführung des Qualifizierungskurses beauftragt.

Die Schulung ist Voraussetzung für die Pflegeerlaubnis, die das zuständige Jugendamt erteilt. Eine bundesweite Angleichung der Ausbildung für Tagespflegepersonen soll das Berufsbild verbessern. Gleichzeitig erhalten Eltern mehr Sicherheit in der Entscheidung, welche Tagespflegeperson für ihre Jüngsten geeignet ist.

Der umfangreiche Lehrplan enthält mehrere Themenblöcke, beispielsweise zu Hygiene, Säuglingspflege oder gesunder Ernährung. Vertieft werden zudem die Bereiche Erziehung und Betreuung von Tagespflegekindern, die Integration des Tageskindes in die eigene Familie, soziale Kompetenz sowie Kooperation und Kommunikation zwischen Tagesmutter und Eltern.

Das Anforderungsprofil der Tagespflege sowie rechtliche und finanzielle Grundlagen runden die Schulung ab. Die Schulungsteilnehmer absolvieren darüber hinaus einen Erste-Hilfe-Kurs, um auch bei Notfällen mehr Sicherheit im Umgang mit den Kindern zu erreichen. Im Laufe des Jahres werden zudem Fortbildungen für Tagespflegepersonen angeboten. Fragen Sie uns einfach direkt: März, veranstaltet der Stadtjugendring Aschaffenburg die nächste Kinder- und Jugendstadtteilversammlung in Gailbach. Von 14 bis Uhr diskutieren Kinder von 6 bis 12 Jahren.

Die Versammlung der Jugendlichen ab 13 Jahren findet von bis Uhr statt. Nähere Informationen zu den Kinder- und Jugendversammlungen gibt die Internetseite.

Begleiten Sie mich auf den nächsten Seiten und erfahren Sie mehr über mich,. Das Programm für die Kommunal-Wahl am Die Bürger wählen Politiker. Bundes-Garten-Schau in der Stadt Mannheim Das nennt man Bürger-Entscheid. Paul Beinhofer anlässlich der Eröffnung der Bahnparallele in Aschaffenburg am Ludwig Spaenle, bei der Verleihung des Denkmalpreises. Bei der Auftaktveranstaltung am Oktober sind von den anwesenden Bürgern zumthema Leitbild und Wünsche folgende Anregungen abgegeben worden: Ideelles 42 - mehr Bürgerbeteiligung ermöglichen.

Die Sedelhöfe Mehr Stadt. Einkaufen, Wohnen und Arbeiten. Die Sedelhöfe Mit den Sedelhöfen entsteht ein offen gestaltetes Stadtquartier, das mit einem vielfältigen Angebot aus Einkaufen,. So will ich leben! Ergebnisse der wissenschaftlichen Studie Inhalt.

Auch nach der Wahl. Für einen Politik-Wechsel für Hessen. Wir haben unser Wahl-Programm in Leichter Sprache geschrieben. Eine Zusammenfassung in Leichter Sprache. Rede von Bundespräsident Dr.

Heinz Fischer zur Eröffnung des Brucknerfestes am Sonntag, dem September Sehr geehrte Damen und Herren! Das Brucknerfest hat eine lange Tradition. Die und ihr Selbstverständnis Die wurde von engagierten Bürgern gegründet, um den Wunsch nach. SPD bedeutet sozial-demokratische Partei Deutschlands. Krippenfreunde Osnabrück und Emsland e. Wahl Einsteigen und ankommen Beg inn eines neuen Zeitalters des Bahnfahrens 3: Hessisches Gesetz zur Gleichstellung.

Haben Sie Kinder und wollen trotzdem arbeiten gehen? Viele Eltern müssen oder möchten arbeiten gehen. Das ist wichtig für Eltern. Damit die Eltern genug Geld verdienen. Genug Geld für ein gutes Leben. Leitlinien Bürgerbeteiligung Wuppertal V. September auf Haus Opherdicke Es gilt das gesprochene Wort! Gut für die Region. Heft 4 - Dezember Mut zur Inklusion machen!

People First ist ein englischer Name für eine Gruppe. Man spricht es so: Berliner Kurier vom Hier steht, was uns wichtig ist.