Was ist der Unterschied zwischen nominalen und realen Zinssätzen?


 · Der reale Zinssatz ergibt sich aus dem nominalen Zinssatz minus der aktuellen Inflationsrate. Wichtig ist, zu erkennen, dass der nominale Zinssatz einen Boden nahe Null-Prozent hat, der sog. Nullzins-Grenze (ZLB: zero lower bound).

Neuere Posts Ältere Posts Startseite.

Vielen Dank!

Zinssatz, mit dem die Zahlungsreihen diskontiert werden, geschehen. Der inflationsbereinigte Zinssatz wird als realer Zinssatz (real rate of return) bezeichnet.

Ökonomen nennen dies die Kaufkraft des Geldes. Sie nimmt in der Regel mit der Zeit ab, da die Preise inflationsbedingt steigen. Durch Korrektur des nominalen Zinssatzes um den Kaufkraftverlust können Kreditnehmer und Sparer den realen Zinssatz für ihre Kredite und Spareinlagen berechnen. Nominale und reale Zinssätze für kurzfristige Bankeinlagen in Ländern des Euroraums.

Unsere Website verwendet Cookies. Wir haben unsere Datenschutzbestimmungen aktualisiert. Änderungen unserer Datenschutzbestimmungen ansehen Ich verstehe und stimme der Nutzung von Cookies zu Ich stimme der Nutzung von Cookies nicht zu. Ihre Cookies-Einstellungen sind nicht mehr gültig. Unerheblich ist dabei, ob die reale Staatsverschuldung zum realen BIP oder die nominale Verschuldung zur nominalen Wirtschaftsleistung ins Verhältnis gesetzt wird.

Die nominale Wachstumsrate liegt bei ca. Die Wachstumsrate der Realverschuldung liegt bei ca. Die Entwicklung der Staatsschuldenquote ist abhängig vom Haushaltsdefizit und der nominalen Wachstumsrate.

Dies sind die beiden einzigen Einflussfaktoren, sofern man von haushaltsunwirksamen Veränderungen des Schuldenstands, in Deutschland z. Setzt man voraus, dass sich alle schuldenwirksamen Handlungen eines Staates im Haushalt befinden, so bleibt die Staatsschuldenquote im Laufe eines Jahres konstant, wenn gilt:. Hätte das Land im ersten Beispiel nicht ca.

Dies ist der Fall, weil ein ausgeglichener Primärsaldo angenommen wurde und damit das Haushaltsdefizit nur durch die Zinskosten von 5 Mrd. Die Gleichung 5 Mrd. Die Einflussfaktoren können allerdings auch noch weiter unterteilt werden. Wichtig ist, zu erkennen, dass der nominale Zinssatz einen Boden nahe Null-Prozent hat, der sog. Damit die Rezession bekämpft werden kann, müsste der reale Zinssatz in den negativen Bereich rutschen. Das heisst, dass die Geldpolitik die Rezession allein nicht handhaben kann.

Die Inflation ist zu niedrig, Graph: Janet Yellen , Fed in: Wird aber das 2-Prozent-Inflationsziel erhöht, verringert sich die Wahrscheinlichkeit, dass die Zinssätze auf der Nullzins-Grenze aufprallen. Die Ökonomen gehen davon aus, dass der langfristige Realzinssatz Gleichgewichtszinssatz oder der natürliche Zinssatz positiv ist; z.