Azimo im Test & Erfahrungen anderer Kunden


Als DKB-Kunde oder Kunde mit einer anderen Kreditkarte, die das kostenlose Geldabheben im Ausland garantiert, muss man besonders vorsichtig sein, da Betreiber von ausländischen Geldautomaten (Fremdwährung) es auf eine leichtgläubige Kundschaft abgesehen haben.

Wurde mir gesagt dass die Sicherheitsabteilung mein Transfer abgebrochen hatte. Automaten anderer Unternehmen habe ich nicht am Budapester Flughafen entdecken können. Gibt es dort auch eine IBAN? Das entsprechende Dokument vom 8.

Navigationsmenü

Geld nach Indien überweisen, Western Union, remit2india, Geld nach Indien schicken.

Immerhin laufen ziemlich viele private ebay-Transaktionen über Paypal. Paypal konnte nur deshalb entstehen, weil die Banken zu träge und zu teuer sind und waren, insbesondere im Auslandsgeschäft. Western Union habe ich vor ca. Nachdem mein Geschäftspartner nach UK umsiedelte, ging es auch auf herkömmlichem Weg, habe das nicht weiter verfolgt. Das liegt daran, dass es kein Meldewesen gibt und deshalb Konten ohne einen Bürgen wenn überhaupt nur auf Guthabenbasis geführt werden.

Das Gehalt gibt's bei diesem Personenkreis wöchentlich per Scheck, der wird dann irgendwo in Bargeld umgetauscht. Das kann bei einer Bank sein, oder bei dem wöchentlich vorbeikommenden Geldeintreiber des Vermieters Die ach so modernen Vereinigten Staaten sind in manchen Bereichen immer noch ziemlich hinterher. Hallo Karl, Mach es wie 1 von Christoph beschrieben. Das ist einfach, sicher und verursacht die geringsten Kosten.

Mann kann sich auch mit der Kontonummer seines Sparbuches bei PayPal anmelden. Da vom Sparbuch keine Überweisung Richtung PayPal möglich ist muss man darauf achten das ein Guthaben vorhanden ist damit evtl. Frank, der das Obige schon so praktiziert hat. Wenn du öfter auch mal was einkaufst bei Ebay, dann würde ich es machen wie Nr.

Betrag auf Paypal stehen lassen und die nächsten Einkäufe mit Paypal bezahlen. Swift, Iban, und dann war es kein Problem. Hallo nochmals, was mir jetzt erst auffällt: Als Schuldner muss er das Geld überweisen.

Und damit auch die Gebühren tragen. Da ergibt sich schon die Frage was das hier für einen Sinn macht. Ist der Käufer nicht in der Lage selber einen Vorschlag , wie er bezahlen will, zu machen? Es gibt verschiedene Optionen: Also bei ,- Gegenwert sind das 3,05 EUR.

Die würde ich einfach vorher zum Porto etc. Was sagt denn deine Hausbank dazu, die sollten das als Profis doch eigentlich wissen. Hallo, Obacht bei PayPal: Musste ich mich kürzlich belehren lassen. Erst danach folgt die Prüfung zwischen den beteiligten Banken, ob der Scheck überhaupt gedeckt ist und kann.

Bis zur finalen Gutschrift, die mehrere Wochen dauern kann, kann der Scheck platzen und das Geld wird wieder zurückgebucht. Weiter oben habe ich etwas gelesen, dass ich nicht mittrage. Ich weiss definitiv, dass ich Gelder, die von einem paypal-Mitglied auf mein paypal-Konto überwiesen wurden ob nun normale Zahlungen eines Käufers oder Rückerstattungen , auf mein Girokonto zurücküberweisen kann. Das hat bislang immer geklappt und es bestand kein Bedarf, ein paypal-Guthaben dort stehen und beim nächten Kauf verrechnen zu lassen.

Ansonsten kann ich nach vielen Käufen und Verkäufen ins Ausland und auch ganz besonders in die USA nichts Negatives über paypal vermelden. Das klappt einwandfrei und ist, bis auf den etwas erhöhten Tagesumtauschsatz, immer noch am billigsten. Sparbuch-Kontonummer habe ich geschrieben. Und unter 9 ist einfach als Tipp zu sehen um sich die Rumbucherei zu sparen, von Bedarf steht da nichts. Dann sind da noch die Kosten: Einzig um den Zoll braucht man sich nicht zu scheren.

Ich meine das Konto, von dem bei mir paypal auch die Lasten abbucht. Sparbuch hatte allerdings überlesen, weil sowas Anachronismus par ex ist in meinen Augen. Aber gut, fast jeder Weg ist gangbar, ob nun steinig oder teuer. Hallo Mathi, Ich hab' halt einfach nur verschiedene Möglichkeiten beschrieben. Letztendlich ist dies hier ein tot geborenes Kind ist. Für die Abwicklung des Verkaufs ist es unerheblich welche Kosten bei der Begleichung der Forderung entstehen.

Als Verkäufer kann ich die gar nicht beeinflussen. Wichtig ist die Gesamtsumme aller Kosten die dem Verkäufer entstehen. Ich habe den Eindruck das dies gar nicht bedacht wurde. Ich selber bin jedes Jahr für ca.

Und mich erstaunt immer wieder mit welcher stoischen Gelassenheit die US-Bürger die dort in vielen Bereichen, für unser Verständnis extrem hohe Service Gebühren, "über sich ergehen lassen". Deswegen kann man davon ausgehen das der US-Käufer die gesamten Kosten akzeptieren wird. Wenn er nicht in Europa kaufen will um sich eben diese Kosten zu ersparen. Daraus ergibt sich folgender Ablauf: Alle Kosten die dem Verkäufer entstehen recherchieren, dem Käufer mitteilen.

Zahlung per PayPal oder Banküberweisung und wenn der Betrag gutgeschrieben wurde, die Ware versichert versenden. Alles andere widerspricht den US Gepflogenheiten. Wenn der Käufer dieses Prozedere nicht akzeptiert würde ich auf das Geschäft verzichten. Man kann dem Käufer noch eine englischsprachige Beschreibung der Ware, mit Bildern, beilegen; er tut sich leichter beim Zoll. Ich habe bisher noch nie sowas gemacht. Oder benötige ich auch seine Adresse?

Oder ist das ein Bekannter den du zufällig via Internet kennenlerntest? In diesem Fall sitzt er jetzt wahrscheinlich im Ausland fest, hat grade kein Geld das er aber dringend bräuchte Und er verspricht dir das Blaue vom Himmel herunter?

Wenn dir dies bekannt vorkommt dann überleg dir lieber nochmal ob du einem "virtuellen Bekannten" tatsächlich Geld schenken willst. Wenn das ein Bekannter von dir ist kannst du das machen, aber ansonsten waere ich sehr vorsichtig.

Am sichersten ist die Adresse des Empfaengers und den vollstaendigen Namen. Die Western Union ueberprueft naemlich die angegebenen Daten auf der Ueberweisung mit den Daten, die der Empfaenger ihm gibt. Er muss sich naemlich dort ausweisen. Kann er das nicht bekommt er auch kein Geld.

Schliesslich muss die Western Union ja wissen in welchen Ort sie das Geld ueberweisen soll, das geht zwar per Mail, aber es ist sehr wichtig. Wenn du etwas gekauft hast und der Verkaeufer hat dir das so angegebenen kannst du davon ausgehen, das es sich um einen Betrugsversuch handelt. Der Empfaenger moechte unerkannt bleiben und deine Ware bekommst du so nicht.

Nein, du brauchst wirklich nur seinen Namen. Das ist das Gute und das Schlechte an Western Union. Ich hoffe das ist ein guter Bekannter von dir und keine email Bekanntschaft die plötzlich aus merkwürdigen Gründen dringend Geld braucht. Ich muss ein paar Transaktionen durchführen und unter anderem Geld ins Ausland schicken und umgekehrt.

Welche Erfahrungen habt ihr mit dem Geldtransfer über diese zwei Anbieter gemacht?