Strom- und Energie-Verbrauch in der Schweiz


Ich halte es für falsch jetzt alleine auf Trump zu schauen. Auch Macron, Netanyahu, May, die Saudis und Andere rühren die Giftsuppe mit an, wobei sie davon ausgehen, daß .

Macrönchens Alte ist bestimmt schon ganz geil im Zwickel,wenn ihr Bettnässer ein auf harten Krieger macht! Jeder einzelne Euro hilft und ist wichtig.

Das könnte Sie auch interessieren

Stop transferring your visit data to Google by a Opt-Out-Cookie - click!: Stop Google Analytics Cookie Info. Datenschutzerklärung Altbau und Denkmalpflege Informationen - Startseite / Impressum.

Diese Heizung benötigt länger um einen Raum zu heizen. Ihr Vorteil ist, dass der direkte Strahlungsbereich mit einer Infrarotheizung schneller erwärmt wird als bei jeder anderen Heizung.

Hersteller werben gerne mit der Effizienz der Infrarotheizung und tatsächlich kann sie im Einzelfall effizient sein. Eine Zentralheizung ist aber in jedem Fall besser um einen Raum zu erwärmen.

Mehr Details zur Infrarotheizung finden Sie hier. Eine Speicher-Heizung funktioniert nach dem Prinzip der Wärmespeicherung. Ein isolierter Speicherkern wird auf eine hohe Temperatur ca. Eine Direkt-Heizung, zu der auch die Infrarotheizung zählt, gibt die Wärmeenergie hingegen sofort ab. Dadurch kann sie im Gegensatz zur Speicherheizung nicht von einem eventuellen Nachtstromtarif profitieren, dafür steht aber ihre Heizleistung auf Abruf bereit. Falls Sie planen, Ihr Haus mit einem kleinen Anbau zu versehen z.

Wintergarten oder den Ausbau des Dachgeschosses wünschen, kann es sich lohnen, eine bestehende Zentralheizung nicht auf diese Räume auszudehnen. Allerdings macht es auch hier selten Sinn, eine Stromspeicherheizung zu nutzen. Für einen solchen Anbau oder Ausbau kann je nach Heizbedarf eine Infrarotheizung die lohnenswerteste Alternative darstellen.

Gerade zum Heizen eines Bereichs, der sich ausserhalb des eigentlichen Hauses befindet, bietet sich eine Infrarotheizung an. Durch ihre Funktionsweise, die einem Heizstrahler entspricht, ist es auch möglich, in Aussenbereichen kurzfristig für angenehme Wärme zu sorgen und so ein winterliches Frühstück im Wintergarten oder auf dem Balkon zu ermöglichen.

Wenn Sie in ihrem Haus über eine dezentrale Elektroheizung verfügen und nicht sowieso planen, diese zeitnah zu ersetzen, macht es Sinn, auch in einem neuen Anbau eine Elektroheizung zu nutzen. Auch bei einem Ausbau des Kellers oder Dachbodens kann sich die Anschaffung einer neuen dezentralen Elektroheizung lohnen. Wie rentabel ein Umbau einer Heizung ist, beziehungsweise wann der Umbau einer Elektroheizung zu einer alternativen Heizung sinnvoll ist, hängt zu grossen Teilen damit zusammen, ob das Gebäude über ein Wärmeverteilsystem verfügt.

In vielen älteren Gebäuden findet man eine dezentrale Elektroheizung. Das heisst, dass in jedem Raum eine eigene Therme steht. In einem solchen Fall sind umfassende Umbaumassnahmen erforderlich. Das Gebäude muss zunächst mit einer Zentralheizung ausgestattet werden. Zwar sind diese Massnahmen sehr teuer, allerdings stellen viele Kantone eine hohe Förderung bereit. Verfügt das Haus bereits über ein Wärmeverteilsystem ist der Umbau einfacher.

An ein solches System kann relativ problemlos eine alternative Heizung angeschlossen werden, egal ob es sich dabei um eine Ölheizung, eine Gasheizung, eine Pelletheizung oder eine Wärmepumpe handelt.

Da dieser Umbau nahezu überall über staatliche Förderung finanziell unterstützt wird und gerade eine ältere Elektroheizung sehr ineffizient ist, lohnt sich ein solcher Ausbau fast ausnahmslos. Scheut man grössere Investitionen, so lohnt sich trotz fehlender Förderung der Umstieg auf eine Ölheizung oder Gasheizung. Ob man sich für eine Gasheizung oder eine Ölheizung entscheidet, macht auf dem Papier erst einmal nur einen geringen Unterschied.

Beide heizen mit fossilen Brennstoffen, weswegen ihre langfristige Nutzbarkeit nicht gewährleistet ist. Die Gasheizung ist in der Anschaffung etwas günstiger, im Betrieb unterscheidet sie wenig von der Ölheizung. Mittelfristig spricht viel für die Gasheizung.

Zum einen sind die weltweiten Gasreserven ergiebiger als die Ölreserven, zum anderen verbrennt Gas sauberer als Öl. Das ist zum einen erneut ein ökologischer Vorteil, zum anderen senkt es die Wartungskosten und steigert das persönliche Wohlbefinden.

Die unsaubere Verbrennung sorgt für Rückstände, die sich im Kaminsystem ablagern und das Öl sorgt für ranzige Gerüche im Haus. Ausserdem erfordert die Ölheizung wie auch die Pelletheizung mehr Platz, da beide ein lokales Lager für Brennstoff benötigen. Förderung existiert vor allem für die energetische Sanierung des Hauses, um den Energiebedarf zu senken, aber auch für die Anschaffung einer Wärmepumpe oder einer Pelletheizung.

Wenn man bereits über ein gut gedämmtes Haus verfügt oder kein Interesse an einer neuen Heizung hat, bietet sich die Investition in eine Photovoltaik-Anlage an.

Da Elektroheizungen in der Schweiz nur in Sonderfällen überhaupt eingebaut werden dürfen, existiert verständlicherweise auch keine Förderung für diese Massnahme. Falls Sie sich für eine Förderung für Heizungsersatz interessieren, wenden Sie sich vertrauensvoll über unser Anfrageformular an unsere Berater. In fünf einfachen Schritten zur Förderung: Die Kosten einer Elektroheizung setzen sich wie bei jeder anderen Heizung aus den Anschaffungskosten und den Betriebskosten zusammen.

Zunächst besticht die Elektroheizung durch scheinbar geringe Anschaffungskosten, allerdings trifft dies nicht unbedingt zu. Sofern es um die Heizung für einen einzelnen Raum geht, der nicht an ein Wärmeverteilsystem angeschlossen ist und wenig beheizt wird, kann eine Elektroheizung durchaus eine valide Alternative darstellen. Sobald ein Wärme verteilsystem vorhanden ist, ist die Umstellung von einer Nachtspeicherheizung auf eine Gasheizung, eine Ölheizung oder eine der Alternativen ökonomisch sinnvoll.

Was für die Staaten, die auf die Einfuhr dieser Rohstoffe angewiesen sind, natürlich auch ein gewisses Risiko darstellt.

Auch die Investmentmöglichkeiten sind dadurch eingeschränkt. Lediglich russische Öl-, Gas- und Bergbaukonzerne kommen hier in Betracht. Die allerdings leiden nach wie vor unter der Zurückhaltung internationaler Investoren, die die mangelnde Corporate Governance in dem Land kritisieren.

Als stabiler gilt im Vergleich dazu das viertplatzierte Land, Saudi-Arabien. Es liegt zwar beim Öl mit knapp Milliarden Barrel an Platz zwei weltweit, hat aber weniger Gas- und gar keine Kohlevorkommen und kommt damit nur auf einen Wert von 33 Billionen Dollar. Auf Platz fünf folgen dann bereits die USA.

Dessen Vorkommen an Brennstoffen belaufen sich allerdings nur noch auf einen Wert von etwas mehr als 20 Billionen Dollar. Norwegen dagegen erscheint hier nicht.

Der skandinavische Staat ist also bei weitem nicht das reichste Land der Welt. Trotzdem sollten die anderen Ölgiganten mal einen Blick gen Norden wagen. Bis zur letzten Lieferung haben sie sich allerdings mit insgesamt 6,5 Mio. In diesem Preis sind die Förderkosten, Abschreibungen und der an die Republik abzuliefernde Förderzins enthalten. Durch die ständige Weiterentwicklung der Fördertechniken liefert es auch heute noch aus insgesamt Lagerstätten Erdöl.

Von den ursprünglich vorhandenen Millionen Barrel sind heute noch Millionen vorhanden. Damit ist die nach herkömmlichen Methoden förderbare Menge von einem Drittel des Vorkommens fast erreicht. Das bedeutet, weitere 25 Jahre Förderbetrieb. Die wichtigsten Erdöllieferanten -. Bundesgesetz über die Haltung von Mindestvorräten an Erdöl und Erdölprodukten trifft Österreich Vorsorge um Lieferengpässe aus politischen Gründen oder wegen technischer Problemen ohne wirtschaftlichen Schaden zu überbrücken: Sofern es sich um Importeure mit dem Sitz in einem Drittland oder in einem anderen EU-Mitgliedstaat handelt, ist der erste inländische Warenempfänger vorratspflichtig.

Rohstoffen zur direkten Erzeugung von Biokraftstoffen zur Verfügung zu halten, wobei sich diese Mengen entweder im Eigentum des Vorratspflichtigen oder des Vertragspartners befinden müssen; 4. Für die ZBS gelten folgende zusätzliche Bestimmungen: Die ZBS darf keine Geschäfte betreiben, die nicht unmittelbar oder mittelbar dem Unternehmensgegenstand dienen.

Strategische Erdölreserven in Mio. Das klappt nicht immer, weil es einigen Mitgliedern an der Förderdisziplin mangelt. Besonders locker nehmen es Venezuela und der Iran.

Für den Irak sind keine Quoten festgelegt. Dabei gefasste - oder ausbleibende - Beschlüsse haben unmittelbare Auswirkungen auf den Erdölpreis. Bei einer Blockade folgender Seewege fallen pro Tag Prozent des Weltölhandels aus: Hätte diese Zahl gestimmt, gäbe es seit 20 Jahren kein Erdöl. Laufend werden neue Vorkommen entdeckt, so dass derzeitige Prognosen von Vorräte n bis mindestens sprechen - vorausgesetzt, es werden keine zusätzlichen Lagerstätten entdeckt und der Verbrauch bleibt auf gleichem Niveau.

Die bestätigten, wirtschaftlich gewinnbaren Ölreserven betrugen zum Bei unverändertem Weltverbrauch reicht diese Menge noch für 46 Jahre sollte. Wenn Saudi Arabien die aktuelle Produktionsmenge beibehält, reichen seine Reserven noch 80 Jahre , ohne dass eine neue Quelle angezapft werden müsste.

Wobei, es gibt auch Stimmen, welche die Erdölzukunft ganz anders sehen. Seiner Meinung nach wird die Erdölförderung den absoluten Höhepunkt erreichen, bis zu diesem Zeitpunkt wird die Hälfte aller Erdölvorkommen verbraucht sein. Der Bedarf wird jedoch weiterhin steigen. Häufig verbleiben aus technischen Gründen mehr als die Hälfte des Vorkommens in der Lagerstätte.

Auch ohne Entdeckung neuer Lagerstätten. Bei gleich bleibendem Verbrauch reichen die Vorräte noch 57 Jahre. Bei gleich bleibendem Verbrauch Förderung Sorten für Lieferungen ab frühestens 21 Tagen bis zu neun Monaten. Ob die Preisangaben wirklich stimmen und wer welchen Preis gemeldet hat, bleibt geheim. Weltweit werden etwa Rohölsorten gefördert.

Sie befüllen zuerst kostengünstige Lager am Festland, danach nutzen sie Tankschiffe als schwimmende Lager. Barrel, täglich fallen etwa Irak Südkorea Kuwait Kanada Mexiko Im Vergleich mit China Die Öl-Eigenförderung beträgt 8,94 Mio.

Fass pro Tag , der tägliche Verbrauch 21 Mio. Daher reagieren sie besonders sensibel auf jeden politischen Ausschlag in "ihren" Lieferstaaten: Stand Ende Quelle: Auf dem dortigen Kontinentalschelf werden abbaubare Ölreserven von 26 Mrd. Barrel und Gasvorkommen von 3,7 Bio. Die dort in m! Tiefe eingeschlossenen Ölmengen wurden auf 3 Mrd. Die Förderkosten auf ca. Die US-Vorräte 1,5 Bio. Mit neuen Fördermethoden können ihnen noch beachtliche Mengen entnommen werden.

Zweitens bleibt noch die Hoffnung auf Aufhebung des vom Kongress beschlossenen Förderverbotes in 85 Prozent der amerikanischen Küstengewässer. In diesem Gebiet werden 20 Mrd. Barrel Erdöl und 2. Barrel, die Hälfte davon wird importiert Juni Täglicher Ölbedarf: Barrel, davon werden 7 Mio.

In Mexiko , noch fünftwichtigster Erdölproduzent, mit Mio. Barrel zur Neige. Bei einer täglichen Förderung von 2,55 Mio. Die Vorräte in den erschlossenen Lagerstätten gehen rasch zur Neige. Bei unveränderter Förderung wird Mexiko spätestens zum Ölimporteur.

Barrel sollen vor der Küste in mindestens Metern Tiefe lagern. Eine Sondierungsbohrung nach diesem Schatz kostet Mio. In Öläquivalenten wird der Energiegehalt einer Fundstätte angegeben, da neben Erdöl immer auch Erdgas vorhanden ist.

Nächste Erfolgsmeldung im August Barrel Öl und Gas enthalten soll. Fass Erdöläquivalente im Jahr Weit besser steht der Iran da. Bei gleich bleibendem Verbrauch langen seine Ölvorräte noch für 90 Jahre, bei Erdgas sieht es mit Jahren noch besser aus. Barrel bezieht Indien, das dafür 12 Mrd. Es folgen Japan 0, Mio. JBC Energy wurden 3,89 Mio. Fass werden täglich gefördert, in Krisenfällen kann die Förderung auf 12,5 Mio.

Barrel ; die Lieferanten waren: Rohstoffreport Bis noch Selbstversorger, musste es 91 Mio. Fass erforderlich um den täglichen Bedarf zu decken. Japan , mit einem Tagesbedarf von 5 Mio. Russland förderte Mio. Seit wird China mit Russland hat die EU an der Energiegurgel. Im November wurde mit 10,6 Mio. Kasachstan förderte 79 Mio. Die förderbaren Reserven des Feldes werden auf 13 Mrd. In der Anfangsphase werden Deutschland fördert aus nationalen Quellen 2,6 Mio.

Die Reserven betragen 32 Mio. Afrikanisches Tiefseeöl ist leicht und schwefelarm. Barrel ; Nigeria 46,4 Mrd. Barrel ; Angola 13,5 Mrd. Barrel ; Algerien 12,2 Mrd. Barrel ; Sudan 6,7 Mrd. Barrel ; Ägypten 4,5 Mrd. Barrel ; Gabun 3,7 Mrd. Barrel ; Kongo 1,9 Mrd. Barrel ; Äquatorial Guinea 1,7 Mrd. Dazu gehört das bereits genutzte Feld Jubilee1 vor der ghanesischen Küste mit geschätzten 1,8 Mrd.

Sofern nicht die Guerilla im Nigerdelta Erdölarbeiter entführt, Pipelines zerstört oder Förderanlagen angreift. Dann setzt sich Angola an die Spitze Im Dezember nahm Ghana seine Erdölproduktion auf. Aus dem vor der Küste gelegenen Feld Jubilee 1 wurden täglich Der Nachbarstaat Elfenbeinküste bringt es nur auf täglich Barrel weitere 2,2 Mio. Barrel werden täglich durch den Suezkanal transportiert.

Im April meldete die brasilianische Erdölagentur die Entdeckung einer Erdöllagerstätte vor der Küste Brasiliens mit einem geschätzten Volumen von 33 Mrd. Seit hat das Land seine Erdölproduktion von Seit deckt Brasilien seinen Ölbedarf aus eigenen Quellen. Eine Ausbeute von 8 - 12 Mrd. Barrel und exportierte davon 1,17 Mio. IMF förderte Libyen 64,1 Mio. Barrel Erdöl in Form von Schwerstöl. Damit liegt Venezuela in der Weltrangliste vor Saudi Arabien. Gewinnung und Verarbeitung von Schwerstöl sind technisch aufwendig, teuer und wenig umweltfreundlich.

Schwerstöl ist im Gegensatz zu normalem Erdöl schwerer als Wasser und sehr zähflüssig. China und Russland haben sich mit langfristigen Verträgen und hohen Investitionszusagen ihren Anteil gesichert. Die steigende Nachfrage der bevölkerungsreichsten Staaten China und Indien wird auch Zukunft für hohe Rohölpreise sorgen. Auch europäische Erdölgesellschaften waren nicht von Skrupeln gequält.

Fass , täglich werden 5 Mio. Fass , täglich werden 1,2 Mio. Fass gefördert und in Brasilien - bis zu km vor der Küste wurden Vorkommen zwischen 50 und Mrd. Fass in mehreren, km voneinander entfernten Felder n entdeckt. Sie lagern bis m unter Meeresniveau, unter einer 1 bis 2 km dicken Salzschicht. Nach dem derzeitigen Stand der Technik sind sie noch nicht förderbar. Der Irak versteigerte im Dezember 30 Mrd. Interessenten mussten bekannt geben, wie viel Fass sie fördern wollen und welchen Betrag pro Fass sie vom Irak dafür haben wollen.

Für jedes Barrel, das über der Jännerförderung von Sie mussten sich verpflichten, innerhalb der nächsten 20 Jahre die Produktion auf 2, Mio. D as kleinere Ölfeld Halfaja 4,1 Mrd. An der Gruppe sind auch Petronas und die französische Total beteiligt.

Dieses Konsortium forderte vom Irak die höchste Gebühr: Barrel , für sich ausgehandelt haben. Saudi Arabien - 35 Milliarden Tonnen bzw. Kanada - 24 Milliarden T bzw. Iran - 17 Milliarden T. Gleichzeitig wird Luft zugeführt. Die Luftbläschen binden sich an die Bitumentröpfchen wodurch diese an die Oberfläche steigen.

Dort wird der Bitumenschaum abgeschöpft, in Zentrifugen gegeben und Lösungsmittel zugesetzt. Danach wird das Bitumenöl in Raffinerien in leichtere Fraktionen Öle getrennt. Pro Liter Öl werden 2 bis 6 Liter Wasser benötigt. Wegen starker Verschmutzung durch Schwermetalle und Chemikalien muss das gebrauchte Wasser in riesigen Becken Jahre lang stehen.

Erst dann sind alle toxischen Bestandteile auf den Beckenboden gesunken und dass Wasser kann wieder aufbereitet werden. Aus zwei Tonnen Ölsand wird ein Barrel Öl gewonnen.

Bei Sanden in tieferen Schichten wird Wasserdampf in Bohrlöcher eingepresst und nach einigen Wochen die erweichte Masse nach oben gepumpt. Das macht die Sache teurer. Die momentane kanadische Tagesproduktion von 2,7 Millionen Fass - davon 1,2 Mio. Barrel auf 4,5 Mio. Barrel , davon entfallen auf Öl aus Ölsand 1,2 Mio. Ein Viertel aller bisher nicht entdeckten Erdölvorräte der Welt werden in der Barentssee vermutet. Sie liegt im Hoheitsgebiet von Norwegen und Russland.

Streitigkeiten über den Grenzverlauf gibt es seit ! Noch weiter nördlich öffnen sich weitere Hoffnungslagen. Barrel, die Erdgasreserven mit 48 Billionen m 3. Die Vorräte sollen hauptsächlich in Küstennähe lagern. Barrel , was dem Weltbedarf für zehn Jahre entspricht.

Fass befinden sich in Westsibirien Baschenow-Formation. Rangliste der technisch förderbaren Schieferölreserven: China siehe oben und Indien investieren in den Erdölsektor, um sich Förderrechte zu sichern.

Die Schweiz bezieht fast ein Drittel ihres Rohölbedarfs aus Afrika. Die Mietkosten für eine Hubbohrinsel betragen bis Oder man kauft sie. Das geht ordentlich ins Geld.

Tägliche Fixkosten einer Plattform: Sie werden durch riesige Ankerketten oder mit Hilfe von Wasserturbinen in Position gehalten. Die aufwendigere Technik schlägt sich im Preis nieder, der bis zu Mio. Die Schiffe sind so konstruiert, dass sie sich um den Bohrturm drehen können.

Dadurch bieten sie starken Strömungen und Stürmen keinen starren Widerstand. Häufig sind sie als Katamaran gebaut, ihre Schwimmer können geflutet werden, was die Stabilität erhöht. Bei ihrer Suche nach Öl können Bohrschiffe 3.

Was kostet ein Drillship frisch aus der Werft? Der überwiegende Teil älter als 25 Jahre. Zwei der wichtigsten Offshore-Bohrunternehmen , Transocean Inc. Das Unternehmen hat Bestellungen über 9 Ultra deepwater Schiffe für Tiefen ab m und 5 spezialisierte Bohrinseln getätigt. Jahresbericht veröffentlicht am 1. Jahresbericht veröffentlicht am Der Zubehörspezialist Cameron war Hersteller der nicht funktionierenden Sicherheitsventile, die Firma Halliburton hatte kurz vor der Explosion Hohlräume am Bohrloch mit Zement verfüllt.

Fass waren ins Meer geflossen. Fass Die Menge entspricht der Ladung zweier Juli Weltweit gab es Bohrschiffe, 90 befanden sich im Bau. Einsatz von Öl- oder Taucherfirmen engagiert werden. Sie sind weltweit unterwegs, ihre Arbeit verrichten sie in Meerestiefen bis Meter. Mit einem Tagesverdienst von bis 1. Sie verlegen und kontrollieren Pipelines, verankern und montieren Bohrtürme, bringen Ventile an Gas- oder Ölquellen an. Sie teilen sich ein Marktvolumen von mehr als 40 Mrd. Wem gehört der Meeresgrund?

Ihre Nutzung Bodenschätze und Fischfang steht nur der Nation, der sie vorgelagert ist, zu. Schiffen anderer Nationen muss die Durchfahrt erlaubt sein darüber hinaus folgt das zum "gemeinsamen Erbe der Menschheit" erklärte Gebiet: Sie gilt für 15 Jahre und ist natürlich kostenpflichtig. Weitere 12 Jahre vergingen, bis der Vertrag in Kraft treten konnte.

Seither Stand haben ihn Staaten unterzeichnet.