Deutschland in Daten



Grundwasserströme sorgen hierbei auch für einen seitlichen lateralen Transport. In den höchsten Bereichen der Lagerstätte befindet sich aufgrund der geringsten Dichte das Gas.

Ölpreis (WTI) Chart in Dollar - 1 Jahr


Dabei lässt sich die einfache Wiedergabe z. Hierbei ist unter Umständen auch eine Datenkonvertierung erforderlich, wenn Ausgangs- und Zielsystem unterschiedliche Datenformate oder Dateiformate verwenden. Dies sind im Wesentlichen:. Daten sind vornehmlich Quelle und Ziel der Verarbeitung in Computerprogrammen. Dazu sind im Programm, d. Diese können, abhängig von der Programmiersprache , erhebliche syntaktische und auch sprachlich-begriffliche semantische Unterschiede aufweisen.

Wichtige datenbezogenen Begriffe sind hier jeweils mit Synonymen, ähnlichen Begriffen und Beispiel angegeben:. Datenmodellierung , Eingabe und Ausgabe , Datenfluss , …. Seit der Jahrtausendwende soll der Anteil der digitalen Daten den der analogen Aufzeichnungsbestände überschritten haben. Das Gesamtvolumen wuchs in den letzten fünf Jahren um den Faktor fünf und wächst zurzeit täglich um 10 18 Bytes.

Die Umwelteinflüsse auf diese Entscheidungen teilt man in endogene Faktoren wie die innerbetriebliche Akzeptanz von Unternehmensentscheidungen oder die Störanfälligkeit bei der Durchführung der Leistungsprozesse und exogene Faktoren ein. Hierzu gehören naturbedingte Angaben zum Klima und Wetter und gesellschaftsbedingte Daten wie Gesetze , Tarifverträge , Aktionsparameter der Konkurrenten , Lieferanten und Abnehmer oder Institutionen , die nicht als Reaktion auf eigene Aktionsparameter zu verstehen sind.

Der Entscheidungsrahmen sieht mithin die Entscheidungsumwelt als ein unveränderliches Datum an. Als wesentliche Entscheidungsgrundlage dienen Unternehmensdaten , die ein Unternehmen bei seiner Tätigkeit innerhalb eines Geschäftsjahres sammelt. Der aktuelle Gasölpreis bildet die Berechnungsgrundlage für die jeweiligen Tagespreise der Heizölhändler und der Dieselanbieter. Gasöl ist ein Mitteldestillat im Raffnierieprozess und es wird an den Rohstoffbörsen gehandelt.

Durch die Verfügbarkeit der stündlichen Gasöl-Notierungen ergibt sich ein wichtiger Preisindikator für die Mineralölbranche. Das obige Chart stellt den jährlichen Verlauf der Gasölnotierungen dar. Die Heizölhändler orientieren sich bei ihrer täglichen Preisfindung stark am morgentlichen Gasölpreis. Tecson - für Sie! Die Ölpreise schlossen das Jahr mit den höchsten Ölnotierungen der vorangegangenen 16 Monate ab.

Gleich der Januar startete mit den niedrigsten Barrel-Preisen seit Die tief abgesunkenen Rohölpreise zeigten dann auch Wirkung, denn die Anzahl der aktiven Ölbohrtürme in den USA war im ersten Halbjahr steil rückläufig, nachdem die Zahl in den beiden Vorjahren extrem hochgeschnellt war. Und der Rückgang der Ölbohrtürme hält weiter an.

Dies wurde sehr begünstigt durch die extrem lockere Geldpolitik fast aller wichtigen Industrieländer. Das freie Kapital suchte gewinnbringende Anlagemöglichkeiten, wodurch die Aktienkurse auf Rekordhöhen schnellten und auch die Rohöl-Future-Kontrakte zunächst wieder um 20 Prozent kletterten.

Von Monat Mai an gerieten die Rohölwerte zunehmend unter Druck, weil sich zeigte, dass die Überversorgung des Ölweltmarktes unverändert anhält. Besonders in den USA sind die Öllager randvoll. Im Juli kam es im Atomkonflikt mit dem Iran zum erfolgreichen Verhandlungsabschluss, so dass Anfang die Sanktionen gegen Teheran aufgehoben werden. Das iranische Öl wird dann den Weltölmarkt zusätzlich sättigen, während Saudi-Arabien, der Irak und Russland ihre Ölfördermengen auf Rekordwerte steigerten bzw.

Auch die Konjunkturprobleme Chinas standen in den Sommermonate im Vordergrund und führten im August zu einem Preissturz bei den Aktien- und Rohstoffwerten.

In war der Ölmarkt mit im Mittel rund 1,7 Mio. Für alle Ölexportländer sind die Öleinnahmen massiv eingebrochen. Das gab den Ölnotierungen nochmals einen kräftigen Preisimpuls nach unten. In der Folge wurden im Dezember die tiefsten Ölpreise seit elf Jahren markiert. Das dürfte wiederum positiven Einfluss auf die Weltkonjunktur im kommenden Jahr haben.

Konjunkturell war ein gutes Wirtschaftsjahr für die USA. Chinas Wirtschaft allerdings verzeichnete eine anhaltende Schwächephase. Es drohte die Gefahr einer unkontrollierten Sanktionsspirale des Westens gegen Russland und umgekehrt. In September und Oktober entspannte sich die Krisenlage etwas.

Dieses Mal stand der kleine Inselstaat Zypern vor der Staatspleite. Im Februar erkletterten die Rohölnotierungen ihr höchstes Preisniveau für die zurückliegenden 10 Monate, um dann in einen klaren Down-Trend zu drehen.

In den Monaten April bis Juni ein Preistal ausgebildet. Dazu kam es dann erst Ende Dezember mit erster Verringerung der Anleihekäufe. Die Monate Juli und August waren gekennzeichnet von einem Preiswiederanstieg auf eine monatige Hochmarke. Ab September ging es dann wieder seicht abwärts mit den Ölnotierungen.

Im syrischen Bürgerkrieg wurden im August chemische Kampfstoffe eingesetzt. Obama erwog einen Militärschlag gegen Damaskus. Bedienstete wurden in unbezahlten Zwangsurlaub geschickt, weil die Republikaner eine Etataufstockung über Wochen blockierten. In September und Oktober entspannten sich geopolitischen Krisenherde.

Irans neuer Präsident Ruhani zeigte sich offen und gesprächsbereit hinsichtlich des Atomkonflikts. In November und Dezember konnten die Rohölwerte wieder zulegen.

Dortige Arbeitslosenquote verringerte sich und die Konjunkturprognosen für wurden angehoben. Das Öljahr begann teuer und blieb teuer. Gegen die Atomwaffengefahr aus Teheran agierte der Westen mit Sanktionen und einem Ölembargo, so dass der Iran im Frühjahr in erhebliche Ölabsatzschwierigkeiten lief. Dennoch lenkte der Iran keinen Millimeter ein und führte die Urananreichungen konsequent fort. Euro-Schuldenstaatenkrise und kein Ende.

Chinas Wirtschaftsmotor verlor Drehzahl. Auch die aufstrebenden Schlüsselländer Brasilien und Indien erfuhren Zuwachsabkühlung. Damit werden gewaltige Ölschiefervorkommen zur Rohölförderung nutzbar.

Kaum zu glauben - aber so soll es kommen Das Öljahr startete dramatisch.