Langenscheidt Vokabeltrainer



Die bestehenden Produktionsstätten wurden modernisiert und konkurrieren mittlerweile erfolgreich mit den Produzenten aus aller Welt. Ausländische Investoren investierten vor allem in den Finanzsektor. Es entstanden zudem auch zahlreiche neue privat initiierte Industriebetriebe in Nischenbranchen. Der Gini-Koeffizient bei der Vermögensverteilung lag bei 71,7 was auf eine relativ moderate Vermögensungleichheit hindeutet.

Navigation menu


Hieraus resultierte eine hohe Anfälligkeit bei Konjunkturschwankungen auf den europäischen Märkten. Jahrhundert entstanden die ersten Manufakturen , die bis zu 40 Arbeiter beschäftigten. In einer Besprechung mit höheren Offizieren der Wehrmacht hatte Hitler bereits am Mai auch wirtschaftliche Beweggründe für den Entschluss zum Angriff auf Polen angegeben: Oktober folgenden Grundsatz: Werksausweis eines jährigen polnischen Zwangsarbeiters bei Kienzle Uhren.

Faksimile von einem Polen-Erlass , 8. Durch die Entrechtung der polnischen slawischen und jüdischen Bevölkerung und deren zunehmender Deportation und Liquidierung kam es zu Beginn der Besetzung zur Wegnahme von polnischem Vermögen zur individuellen oder lokalen Verwendung.

Als Rechtsgrundlage wurde die Verordnung über die Behandlung von Vermögen der Angehörigen des ehemaligen polnischen Staates vom Einer der bekanntesten ist der schillernde Oskar Schindler , der zahlreichen Juden das Leben rettete.

Die industriell und landwirtschaftlich entwickelten Gebiete Polens wurden am In diesen Gebieten waren 80 Prozent der polnischen Industriebetriebe konzentriert und die Getreideerträge lagen erheblich höher als im Landesdurchschnitt. Die Zielsetzung sah vor, die lokale Wirtschaft schnell in die Wirtschaft des Deutschen Reiches zu integrieren und sämtliche Ressourcen an Rohstoffen und Arbeitskräften für die Kriegsanstrengungen auszunutzen.

Insbesondere sollten Polen und Juden enteignet und die Produktion gesteigert werden. Zunächst wurde das Vermögen der polnischen staatlichen Einrichtungen, politischen Organisationen und religiösen Gemeinschaften durch die neugegründete Haupttreuhandstelle Ost HTO beschlagnahmt. Des Weiteren wurden Arbeiter für die deutsche Industrie angeworben oder später auch in ein Arbeitsverhältnis gezwungen.

Besondere Bedeutung kam dem Industriegebiet in Oberschlesien zu. Im Generalgouvernement hielten sich die Enteignungen im Vergleich zu den annektierten Gebieten in Grenzen.

Die deutschen Besatzer konfiszierten jedoch das Vermögen des polnischen Staates, der Juden und der ins Ausland geflüchteten polnischen Bürger. Insgesamt machte dies etwa ein Drittel des Vermögensbestandes im Generalgouvernement aus. Es sollte lediglich Arbeitskräfte stellen und sich ansonsten mit dem Nötigsten selbst versorgen können.

Man begann deshalb im Oktober damit, sämtliche vorhandenen Industrieanlagen und Maschinen zu demontieren und in das Deutsche Reich zu bringen. Dies verursachte Massenarbeitslosigkeit und Güterknappheit. Die Demontage hatte jedoch auch negative Folgen für die deutsche Rüstungswirtschaft, so dass man ab Januar dazu überging, die Fabriken im Generalgouvernement wieder instand zu setzen und ihre Produktion direkt zur Unterstützung der deutschen Kriegsanstrengungen einzusetzen.

Im Zeitraum von September bis Juni stieg die Zahl jener Betriebe im Generalgouvernement, welche direkt für die Rüstungsindustrie produzierten, von auf , was zu einem wesentlichen Teil auch darauf zurückzuführen war, dass einige deutsche Betriebe wegen der alliierten Bombenangriffe auf das Reichsgebiet nach Polen auswichen.

Deren Produktion stieg im selben Zeitraum von Während die Überschussgebiete in den angegliederten Provinzen bereits für das Deutsche Reich produzierten, war das Territorium des Generalgouvernements ein landwirtschaftliches Zuschussgebiet. Deshalb war die Sicherstellung der Selbstversorgung dort das vorrangige Ziel.

Die Versuche, dies durch rationelle Bewirtschaftung zu erreichen, blieben bis erfolglos und die Erträge blieben wegen ungünstiger Witterungsbedingungen sogar noch hinter den Erträgen der Vorkriegszeit zurück.

Auf diese Weise, und auch durch die systematische Vernichtung der jüdischen Bevölkerung, erreichte man einen sprunghaften Anstieg der landwirtschaftlichen Exporte. Zusätzlich versorgte das Generalgouvernement noch etwa Es kam zu einem Aufstand der Bevölkerung.

Juni musste sie die Preise drastisch erhöhen. Nachdem es wiederum zu Streiks und Demonstrationen kam, erklärte die Regierung, es wären nur Pläne gewesen. Juli wurden die Fleischpreise erneut erhöht. Im Unterschied zu den anderen sozialistischen Ländern waren aber bereits etwa 20 Prozent der Unternehmen in privater Hand. Januar wurde per Gesetz die Gründung von Privatunternehmen und die Anmeldung von Gewerbetätigkeit erleichtert. Im März wurde die Möglichkeit geschaffen, private Wechselstuben zu errichten.

August wurde die zentrale Preisgestaltung für Lebensmittelprodukte aufgegeben. Zu diesem Zeitpunkt wurden diese Produkte kaum noch in Geschäften angeboten, sondern vorwiegend auf Wochenmärkten und Basaren verkauft. Der Plan sah eine rasche Transformation des sozialistischen Wirtschaftssystems in eine Marktwirtschaft vor.

Ein Schuldenmoratorium, das von Balcerowicz erreicht werden konnte, gab Polen die benötigte Handlungsfreiheit für die Reformen. Dezember verabschiedete der Sejm zehn Wirtschaftsgesetze, welche die Regierung zehn Tage zuvor vorgelegt hatte. Diese unter Leitung von Balcerowicz ausgearbeiteten Gesetze gelten als einer der wichtigsten Grundsteine für die Wirtschaftsreformen. Die Staatseinnahmen brachen und wegen der allgemeinen Rezession stark ein.

Mit dem Übergang zur Marktwirtschaft sank auch die Bedeutung des Bergbaus. Die bisherige Bedeutung als Devisenbringer schwand und die Branche musste sich dem Wettbewerb stellen. Die Zahl der in dieser Branche tätigen sank bis auf 2,9 Millionen Beschäftigte, die nur mehr rund drei Prozent des Bruttoinlandsproduktes ausmachten.

Viele Deutsche zeigten sich nach darüber überrascht, dass die Voraussetzungen für das neue kapitalistische System in Polen schon zu Zeiten der kommunistischen Regierungen geschaffen wurden. Immer wieder hatten sich Hunderttausende von Selbstständigen schon vor dem Systemwechsel das Rüstzeug für ihr späteres Unternehmertum zugelegt. Auch ohne massive Hilfe aus dem Westen erholte sich so die Wirtschaft Polens nach dem Zusammenbruch des kommunistischen Systems schneller als die Wirtschaft Ostdeutschlands, aber auch anderer Staaten des ehemaligen Ostblocks.

Der lange Zeit anhaltende Erfolg der Wirtschaft Polens [42] im Vergleich zu anderen postkommunistischen Staaten sorgte dafür, dass der Begriff polnische Wirtschaft immer mehr zu einem Synonym und einer stilistischen Variante des Begriffs reale Volkswirtschaft Polens wurde. Allerdings klagte im Februar eine polnische Stadtführerin in Warschau über deutsche Touristen: Das glauben viele einfach nicht. In den neuesten Studien zur Wirtschaft Polens wird das positive Urteil über diese relativiert.

Das Bruttoinlandsprodukt ist regional sehr unterschiedlich verteilt. Die Staatsschuldenquote Polens stieg aufgrund der Finanzkrise zwischen und an. Dabei wurden die Staatsanleihen im Besitz von privaten Pensionsfonds an einen staatlichen Rentenfonds übertragen.

Menschen im erwerbsfähigen Alter ausmachte. Die Arbeitslosigkeit in Polen ist regional sehr unterschiedlich verteilt. Der Export umfasste im Jahre ,4 Mrd. USD und der Import Das ist auch bei der Übersetzung vom Englischen ins Deutsche der Fall.

Beim 'Schul-Englisch' gibt man sich meistens mit einer Eins-zu-eins-Übersetzung von Worten zufrieden - ohne die möglichen Nebenbedeutungen von Worten hinreichend zu würdigen.

Deshalb werden in diesem Wortschatz jedem englischen Wort ein oder mehrere deutsche Entsprechungen gegenübergestellt. Bei den deutschen Entsprechungen werden zuerst die Haupt- und danach die Nebenbedeutungen aufgeführt. Die Bedeutungsunterschiede zwischen Substantiven, Verben, Adjektiven und Adverbien werden in diesem Wortschatz ebenfalls mit berücksichtigt. Englische Vokabeln mit gleichem Wortstamm können deshalb sowohl als Substantiv, Verb, Adjektiv oder Adverb im Wortschatz enthalten sein.

Unterschiedliche Schreibweisen und unterschiedliche Bedeutungen bei britischem Englisch BrE und amerikanischem Englisch AmE wurden ebenfalls mit in den Wortschatz eingearbeitet. Sonne , ansteigen, steigen, wachsen, hochsteigen, sich erheben v. Team, Arbeitsgruppe, Mannschaft, Team Einspruch erheben, Einwände haben, einwenden, entgegnen, etw dagegen haben, dagegen sein v. Fortschritte machen, vorankommen, aufsteigen, befördert werden, vorwärts bewegen, vorrücken v.

Absorption, Aufnahme von etw, Integration, Abfangen eines Schlages o.