Alles über Steuern für digitale Nomaden, Online Unternehmer und Freelancer


Hier erfahren Sie alle wichtigen Informationen zu Lexware excel im unternehmen. Sie können das Produkte kostenlos testen!

Kategorien von Empfängern Registrare und Registrierungsstellen: Im Zweifel ist ein Aufwandsangebot siehe unten anzunehmen. Betreibergesellschaft von econda ist die econda GmbH.

Features, Sicherheit und Mitgliedschaften

Vor einigen Monaten habe ich bereits einen Artikel zum Thema Steuern für digitale Nomaden geschrieben. Einige Fragen konnten in diesem Beitrag geklärt werden, viele neue Fragen kamen über die Kommentare hinzu.

Dabei stützen wir uns auf hohe technische Kompetenz für alle gängigen Plattformen und evaluieren aus allen Perspektiven den optimalen Lösungsweg für die Ansprüche und Ressourcen unserer Kunden.

Mit mobilen Applikationen platzieren Unternehmen ihr Angebot immer am richtigen Ort und zur richtigen Zeit — und liefern damit auch ihren Kunden im Alltag einen echten Mehrwert. Wir realisieren für alle Betriebssysteme Anwendungen für mobiles Shopping, Infotainment, Produktivität und optimieren existierende Webseiten für die Nutzung auf mobilen Geräten. Wir sorgen für durchdachte Konzepte und entwickeln technische Lösungen für attraktive Produktplatzierungen, Fanpages, Gewinnspielen oder von Usern generierte Inhalte.

Jeder Traum verdient eine Chance! Seit wird von der Wirtschaftskammer Steiermark der Green Panther für kreative Kommunikation vergeben. Fans und Anhänger konnten sich vom Der Verein mit den meisten Punkten gewann. Ziel ist es, Know-how und die Zentralen von international wettbewerbsfähigen Unternehmen in Österreich dauerhaft zu sichern.

Die flexiblen Elemente erlauben individuelle Gestaltung und bieten Zukunftssicherheit. Durch intelligent platzierte CTAs wurde mehr Interaktivität geschaffen und die Userbindung optimiert. Über ein intelligentes, user-orientiertes Design werden Partner und Kunden durch das Leistungspaket von Dolphin begleitet. Smarte Features machen den Aufenthalt auf der Website zu einem angenehmen und interaktiven Erlebnis.

Einen Begleiter, der immer dabei ist, alles Wichtige festhält und Wissenswertes für junge Eltern bereit hält. Emotionale Momente und Meilensteine können ganz einfach festgehalten werden. Erlebnisse und Meilensteine können mit ein paar Klicks in ein wunderschönes druckfähiges Tagebuch umgewandelt werden. Zum Schmökern oder Verschenken: Blue Monkeys unterlag die komplette Umsetzung der Babytagebuch App. Vom Konzept bis über Design und technischer Umsetzung.

Die Kundenbindung soll durch eine optimale User Experience gewährleistet werden. Durch die einfache Bedienung wird die App bei den Usern sehr gut angenommen. Mitmachen kann man mit nur einem Klick. Die beliebtesten und besten Filme werden angezeigt und laden zum Entdecken ein. Man kann selbst Filme bewerten und sich detailliert über einzelne Streifen informieren. Die technische Umsetzung war dementsprechend eine spannende Herausforderung, der sich Blue Monkeys als Umsetzungspartner gerne gestellt hat.

Das Angebot von Pioneer Investments wird klar auf den Punkt gebracht. Im Anlage-Navigator kann man sich das beste Angebot zusammenstellen lassen oder jederzeit ein persönliches Beratungsgespräch starten.

Cerec wird auf moderne Weise ansprechend präsentiert, die Website lädt zur Live-Demo ein. Informationen werden übersichtlich verpackt, der User kann sich gründlich über ein hochkomplexes Produkt informieren.

Dabei setzt Blue Monkeys auf verschiedene Medien, um unterschiedliche Fragestellungen bestmöglich zu präsentieren und zu beantworten. Die einzelnen Projekte werden auf Unterseiten detailliert präsentiert, die Referenzen zeichnen ein klares Bild des Leistungsumfangs des Unternehmens.

Sie haben ein rechtliches Problem? Meinanwalt hat die Lösung. Ob Arbeitsrecht, Scheidungsrecht, Mietrecht oder Gesellschaftsrecht — bei meinanwalt. Bei einem ebenso wichtigen wie heiklem Thema wie der Rechtsberatung ist Vertrauen essentiell.

Ein klarer Auftrag an die Blue Monkeys. Traditionelle Werte modern umgesetzt Von Konzept über Design bis zur Programmierung wurden alle Arbeitsschritte in house umgesetzt. Das performanceoptimierte Webdesign führt User optimal über die Homepage. In Windeseile erhält der User alle Anwälte, die den Suchkriterien entsprechen — also optimal auf seine Bedürfnisse abgestimmt. Ist ein User an einem Anwalt interessiert, kann er sich detailliert über Skills, Spezialisierungen und Kontaktdaten informieren.

Das funktionale und abwechslungsreiche Kraftausdauertraining ist für jeden Fitness-Level geeignet und gilt als Geheimtipp im Hobby- und Profisport. Die Blue Monkeys wurden mit der Umsetzung der Website und der Bewerbung über sämtliche digitale Kanäle hinweg betreut. Wie bewirbt man eine Trendsportart, die für jeden geeignet ist?

Eine breite Zielgruppe anzusprechen und doch den Streuverlust zu minimieren, genau hierin lag die Herausforderung. Von der ansprechenden Website inklusive Newsblog und Call-to-Action-Elementen über interessensbasierte Ads bis hin zu Social Media Posts wurde ein holistisches Online Konzept umgesetzt, das den Kunden fit für die digitale Zukunft macht. Sämtliche Informationen zum Studio, der Anmeldephase, den Preisen sowie zum CrossFit-Sport an sich werden übersichtlich dargestellt und kommuniziert.

Ihre Vorreiterrolle sollte sich mit dem Relaunch der Website nun auch digital widerspiegeln. Die Zielgruppe wurde eingehend geprüft, um so den Web-Auftritt mit allen Facetten und Elementen der digitalen Kommunikation optimal auf diese abzustimmen. Die neue Website von Amomed mit hohem Design-Anspruch präsentiert sich auf internationalem Niveau und ist für sämtliche gängigen Endgeräte optimiert. In der Pharmabranche zählt nur Höchstleistung. Amomed ist sich diesem Anspruch bewusst und gilt als absoluter Vorreiter in ihrem Segment.

Diese Perfektion spiegelt sich nun endlich auch digital wider. Online Buchhaltung leicht gemacht: Inklusive automatisierten Mahnungen , Verwaltung von Eingangsrechnungen , Lagerverwaltung und Statistiken für den Unternehmenserfolg.

Das Leben ist zu kurz für schlechte Präsentationen! Mit einem einzigen Mausklick Zeit stoppen und an Kunden verrechnen. Mobil bleiben ohne zusätzliche Programme zu installieren. Wir identifizieren und definieren deshalb bei unseren Projekten gemeinsam realistische und messbare Ziele, denn Online-Projekte sind ein ernst zu nehmendes strategisches Anliegen.

Ein gutes Ergebnis braucht ein klares Ziel. Wir wissen gerne, dass wir ein erfolgreiches Projekt abgeliefert haben, und die Möglichkeit einer Beurteilung wollen wir auch unseren Kunden geben. Wenn Sie Ihr Problem - aber nicht die richtige Lösung kennen, beraten wir Sie gerne in einem ersten persönlichen Gespräch!

Produktportfolio, Dienstleistungsumfang, wirtschaftliche Ziele und Bedürfnisse von Endkunden bestimmen die Anforderungen an Design und Technologie. Auf dieser Basis grenzen wir die Vielfalt der nahezu unendlichen Online-Optionen ein, planen die optimale Gestaltung der digitalen Erlebnisse und können so ein präzises Bild für den Ablauf Ihres Projekts zeichnen.

Sie kennen Ihr Geschäft, wir kennen unser Geschäft. Aber wer von uns kennt das Online-Verhalten Ihrer Kunden? Unserer Erfahrung nach ist die ehrliche Antwort oft: Es ist riskant und selten zielführend, die eigenen Vorstellungen und Wünsche in den Vordergrund zu stellen. Deswegen involvieren wir in einer sehr frühen Phase Ihre Endkunden in den Entwicklungsprozess. Mit einfachen Prototypen - sogenannten Dummies - testen wir die Reaktion von Endkunden auf unsere Entwürfe.

So erhalten wir wertvolles Feedback, vermeiden Fehlentscheidungen und sparen auch kostbare Ressourcen. Sie wollen mehr über die Einsatzmöglichkeiten von Prototypen erfahren? Deswegen stimmen wir mit unseren Kunden das komplette Design der zu entwickelnden Lösung ab, bevor wir auch nur eine Zeile Code schreiben.

So haben alle Beteiligten ein klares Bild vor sich und können ihre Arbeitszeit effizient einsetzen. Mit dem fertigen Design in einer frühen Phase testen wir auch die Usability eines Konzepts. Denn das Zusammenspiel zwischen Information und Struktur ist ausschlaggebend, um dem Endkunden die optimale Navigation durch die angebotene Dienstleistung zu ermöglichen.

Haben Sie ein Design in der Schublade, aber noch den richtigen Schliff dafür? Wir liefern unseren Kunden das bestmögliche Ergebnis mit transparenter Abstimmung aller Zwischenergebnisse. Ob repräsentative Unternehmenswebseiten, komplexe Online-Shops, intuitive mobile Applikationen oder ansprechende Gewinnspiele für Facebook — wir haben schon alles programmiert. Neben der eigentlichen Umsetzung sorgen wir dafür, dass alle Beteiligten schnell mit dem Ergebnis vertraut sind und begleiten Sie mit Einschulungen für den täglichen Umgang mit Ihrer neuen Lösung.

Sie interessieren sich für Details unseres technischen Portfolios? Lassen Sie uns sprechen! Ausgehend von Ihren betriebswirtschaftlichen Zielen setzen wir die richtigen Messinstrumente ein und können so den Erfolg Ihrer digitalen Lösung optimieren. Das kann unter Umständen dann der Fall sein, wenn das deutsche Bankguthaben mehr als Wohnen und Arbeiten im Ausland aber Einkünfte im Inland. Wenn du in die ungünstige Situation gerätst, in zwei Ländern steuerpflichtig zu sein, dann sind Doppelbesteuerungsabkommen DBA für dich relevant.

Wichtig ist das, wenn du die gleichen Einkünfte im Ausland und in Deutschland versteuern musst. Deutschland hat mit ca. Darin wird geregelt, wie Einkünfte in Deutschland versteuert werden müssen, die bereits in einem anderen Land versteuert wurden. Es soll also eine Doppelbesteuerung vermieden werden. Als Nachweis für bereits gezahlte Steuern im Ausland legst du die Steuerbescheide deiner Erklärung bei. Wichtig zu wissen ist, dass es einen sogenannten Progressionsvorbehalt gibt. Das bedeutet, dass ein erhöhter Steuersatz für Einkünfte aus dem Ausland anfällt.

Relevant kann dies zum Beispiel werden, wenn du nichtselbständige Einkünfte im Ausland aus einem deutschen Unternehmen beziehst oder eine Immobilie mit Mieteinnahmen in Deutschland hast. Die Einkünfte musst du als beschränkt Steuerpflichtiger in Deutschland angeben und eventuell auch an deinem neuen Wohnsitz im Ausland versteuern.

Wie solltest du dich verhalten, wenn du für eine befristete Zeit ins Ausland gehst? Wenn es für dich Vorteile bringt, dann kannst du dich natürlich komplett aus Deutschland abmelden und bist dann, vorausgesetzt du hast während der Abwesenheit keine Einkünfte aus Deutschland, auch nicht mehr steuerpflichtig.

In der Regel macht es aber bei Auslandsaufenthalten von einem Jahr wenig Sinn, sich steuerlich abzumelden. Für das laufende Jahr musst du sowieso noch eine Steuererklärung einreichen und auch nach der Rückkehr wird diese wieder fällig. Überlegenswert ist die Abmeldung beim Meldebüro. Mit der Abmeldebescheinigung kannst du leicht die gesetzliche Krankenversicherung Infos zur Anwartschaft kündigen und kommst auch aus anderen Mitgliedschaften oder Verträgen raus. Du hast weder einen steuerlichen Wohnsitz noch Einkünfte in Deutschland, bist also folglich nicht steuerpflichtig.

Die Grundvorraussetzung dafür ist, dass das Finanzamt deine Wohnsitzverlegung ins Ausland anerkennt. Diese beiden Voraussetzungen müssen erfüllt sein:. Wenn diese beiden Punkte zutreffen bedeutet das, dass du in Deutschland keine Steuererklärung mehr einreichen musst.

Das bedeutet natürlich nicht automatisch, dass du nicht in deinem neuen Wahlland steuerpflichtig bist. Dazu aber später mehr. Das diese Abmeldung aus Deutschland nicht nur steuerliche Vorteile, sondern auch eine Reihe anderer Konsequenzen mit sich bringt, habe ich in einem anderen Beitrag ausführlich beschrieben.

Zu diesem Punkt gibt es sehr widersprüchliche Meinungen. Voraussetzung dafür ist lediglich, dass weiterhin eine Betriebsstätte in Deutschland unterhalten z. Büroräume oder ein ständiger Vertreter in Deutschland beschäftigt wird. In diesem Fall zählen die Geschäfte, die über die deutsche Betriebsstätte bzw. Denkbar ist hier grundsätzlich jede Rechtsform.

Wenn nach dem Wegzug keine Betriebsstätte oder ständiger Vertreter in Deutschland mehr vorliegt kommt es zu einer Verlegung des Gewerbebetriebes in das Ausland. Auch bei der gezielten Frage, wie es sich mit Einzelunternehmern verhält, sagte mir der Steuerexperte, dass grundsätzlich ein ständiger Vertreter oder eine Betriebsstätte in Deutschland bestimmt werden kann. Wenn du zu diesem Punkt eigene Erfahrungswerte hast, wäre ich dir über einen Kommentar unendlich denkbar!

Sobald du dich beim Einwohnermeldeamt aus Deutschland abmeldest, bekommt das Finanzamt ganz automatisch darüber Bescheid.

Eine steuerliche Vorschrift, nach der eine besondere Abmeldung beim Finanzamt erfolgen muss gibt es nicht. Da mit dem Wegzug aus Deutschland in der Regel das Besteuerungsrecht Deutschlands auf die unternehmerischen Einkünfte endet, kann es bei der letzten Steuererklärung zu einer Aufdeckung stiller Reserven und damit einer letztmaligen Steuerbelastung kommen.

Selbstverständlich musst du für das laufende Jahr trotzdem noch eine Steuererklärung einreichen. Generell muss jeder verdiente Euro nicht nur online versteuert werden. Die Anmeldung eines Gewerbes Einzelunternehmen kostet je nach Gemeinde zwischen 15 und 60 Euro und ist schnell erledigt.

Bei der Anmeldung eines Gewerbes bzw. Diesen prüft das Finanzamt und teilt dir mit, ob du als Freiberufler oder Gewerbetreibender eingestuft bist. In der Praxis macht es jedoch wenig Sinn, dass du bereits nach dem Start deines Blogs oder kleinerer Online-Projekte ein Gewerbe anmeldest.

Kümmere dich zuerst darum, Einnahmen zu erzielen, bevor du dich mit den bürokratsichen Hürden beschäftigst. Sobald du die ersten Euro verdienst, kannst du immer noch zum Gewerbeamt und die Einkünfte nachträglich angeben. Übrigens ist in den Gesetzestexten von einem Gewerbe dann die Rede, wenn eine Gewinnabsicht vorhanden ist.

Dazu gehört bereits die Akquise von Kunden oder Lesern z. Das Online Einkommen, das als Bemessungsgrundlage für die Besteuerung gilt, kann durch aufgetretene Kosten, wie den Kauf eines Computers, Hostinggebühren, Weiterbildungen oder ähnliches, reduziert werden. Die Kosten müssen lediglich einen Bezug zu der Tätigkeit haben, mit der du dein Geld verdienst. Es kommt ganz darauf an, welche Tätigkeiten du als Freelancer ausführst.

Einige Berufe wie der des Texters oder Journalisten fallen grundsätzlich in die Kategorie der freien Berufe. Sobald du aber weitere Arbeiten annimmst, die davon abweichen, kommst du an der Gewerbeanmeldung nicht vorbei. Dein Verdienst fällt unter die Einkünfte aus selbständigen Tätigkeiten. Du musst hierfür kein Gewerbe anmelden, sondern das Finanzamt lediglich über deine Tätigkeiten in Kenntnis setzen. Wenn du einen Beruf wie Webdesigner oder Programmierer ausübst, dann musst du dem Finanzamt nachweisen, dass es sich um einen der freien Berufe handelt.

Die meisten Freelancer sind jedoch Gewerbetreibende , da die Tätigkeiten keinem der Katalogberufe entsprechen. Du benötigst beispielsweise auch ein Gewerbe, wenn du zwar hauptsächlich als freiberuflicher Journalist arbeitest, jedoch nebenbei E-Books über deinen Blog vertreibst. Auf den meisten Freelancer-Portalen kannst du dich als Privatperson oder Unternehmer anmelden. Ob du das dann tust oder nicht, interessiert das Portal und die Auftraggeber herzlich wenig. Theoretisch kannst du dich bei den meisten Portalen auch ohne eigenes Gewerbe anmelden.

Besonders wenn du in Deutschland nicht steuerpflichtig bist, verschwinden diese Einkünfte im schwarzen Steuerloch. Dazu aber unter dem Punkt 6.

Registernummer des im Ausland registrierten Unternehmens verlangen. Wenn du in Deutschland nicht steuerpflichtig bist und kein Gewerbe hast, dann musst du also überlegen, ob du auch ohne die deutschen Kunden auskommst. Wenn du aus Deutschland weggezogen bist und im Inland auch keine Betriebsstätte mehr für dein Gewerbe unterhältst, dann wird deine Tätigkeit als Freelancer nicht mehr besteuert.

Egal, ob du deutsche Kunden hast oder nicht. Die Ausübung in Deutschland muss dabei durch dich selbst erfolgen, also musst du als Darbietender oder als Veranstalter im Inland beteiligt sein. Wenn dies der Fall ist, dann unterliegen die Einkünfte daraus der unbeschränkten Steuerpflicht. Im Zweifelsfall muss geprüft werden, ob die Einnahmen der Natur eines Gewerbes entsprechen. Spätestens wenn die Einnahmen wiederkehrend sind und die Kosten für Hosting und sonstige Aufwendungen überschreiten, kann dies nicht mehr als pures Hobby oder Liebhaberei eingestuft werden.

Sämtliche Einnahmen aus dem Blog müssen dann selbstverständlich versteuert werden. Laut Rundfunkstaatsvertrag kann dort als Verantwortlicher nur angegeben werden, wer einen ständigen Wohnsitz im Inland hat. Demnach sind Umsätze in Deutschland nicht steuerbar und damit nicht umsatzsteuerpflichtig. Da beim Betreiben von Affiliate Programmen grundsätzlich eine Gewinnerzielungsabsicht unterstellt werden kann, muss auch hier ein Gewerbe vorhanden sein. Befindet sich der Affiliate Partner also das Affiliate-Netzwerk oder der Produktanbieter in Deutschland, sind die Einnahmen umsatzsteuerpflichtig.

Ansonsten fällt die Umsatzsteuer im Land des Leistungsempfängers an. Digitale Produkte wie E-Books, Online-Kurse oder auch Mitgliedschaften kannst du nicht als Freiberufler vertreiben, da es sich um eine gewerbliche Tätigkeit handelt. Zumindest dann, wenn der gesamte Bestellvorgang und die Lieferung einer Leistung über das Internet abgewickelt wird. Je nach Ort des Käufers fällt die landesübliche Umsatzsteuer an.

Im speziellen Fall muss danach unterschieden werden, ob der Leistungsempfänger in der EU oder einem Drittland ansässig ist und ob es sich um eine Privatperson oder einen Unternehmer handelt. Der Bestimmungsort für die Besteuerung dieser gelieferten Produkte oder Leistungen ist abhängig vom sogenannten Warenweg und dem steuerlichen Status des Abnehmers Unternehmer oder Privatperson.

Werden die Leistungen an andere Unternehmer erbracht gilt die Leistung gem. Abhängig ist die Umsatzsteuerpflicht also immer davon, wo deine Betriebsstätte liegt und welchen Status der Abnehmer hat. Unternehmen die in der EU ansässig sind, müssen ab diesem Zeitpunkt die Umsatzsteuer für Verkäufe an deutsche Privatpersonen in Deutschland abführen und nicht wie bisher am Ort des Unternehmens.

Die Frage ist nun, ob wir für Transaktionen über PayPal z. Mitgliedschaften oder Freelancer-Plattformen eine gesonderte Rechnung erstellen müssen oder die automatisch generierten Auszüge ausreichend sind. Neben der Frage nach dem Format der Rechnungen möchte ich auch kurz auf Tools eingehen, mit denen die Buchhaltung drastisch erleichtert werden kann. Ich kann dazu aus eigener Erfahrung nicht viel sagen, denke aber die Aussage des Steuerberaters ist recht eindeutig.

Hierfür brauchst du die dazugehörige Rechnung zu dem Geschäftsvorfall. Anders sieht das bei Plattformen wie Elance oder oDesk aus. Solltest du als Kleinunternehmer oder Freiberufler sowieso von der Umsatzsteuer ausgenommen sein, musst du dir hier keine weiteren Sorgen machen.

Ob dies dem Finanzamt genügt, hängt wohl von dem jeweiligen Prüfer ab. Wenn du als Auftraggeber andere Freelancer beschäftigst und vom Vorsteuerabzug Gebrauch machen willst, dann wird es schon schwieriger. Leider kann ich zu diesem Thema keine konkreten Aussagen treffen und würde mich daher riesig über Erfahrungswerte von dir freuen.

Wurden automatisch generierte Rechnungen von deinem Finanzamt in der Vergangenheit akzeptiert oder abgelehnt? Ich kenne keinen digitalen Nomaden, der seine Belege und Rechnungen im Schuhkarton aufbewahrt. Mit dem Scanner direkt im Smartphone und der Online-Ablage in einem der vorgestellten Tools ist das auch total überflüssig.

Du kannst Belege erfassen, Arbeitszeiten aufzeichnen und Rechnungen direkt an Kunden versenden. Monatsabschluss und Bilanz erstellt dir Freshbooks dann automatisch. Eine klasse Lösung vor allem für Freelancer. Selbst habe ich den Service noch nicht ausprobiert aber es wird von vielen digitalen Nomaden genutzt und empfohlen.

Ähnlich wie bei Freshbooks kannst du damit Belege erfassen, Rechnungen versenden, Berichte erstellen und alle Daten mit einem Mausklick an deinen Steuerberater schicken. In der Regel kannst du die Cloud Accounting Tools kostenlos ausprobieren und dich dann entscheiden, ob diese für dich Sinn machen. Danach betragen die Kosten dann um die 20 Euro im Monat, was mir die Arbeitserleichterung allemal wert ist.

Mit Online Tools geht Buchhaltung auch anders Photo: Es ist kein Geheimnis mehr, dass die Rechtssprechung der Realität immer um Jahre hinterher ist. Der bürokratische Prozess zur Verabschiedung neuer Gesetze könnte sicher beschleunigt werden, wobei auch nicht immer alle Minderheiten beachtet werden können. Noch sind die digitalen Nomaden und Heimatlosen eine solche Randgruppe, die sich oft in gesetzlichen Grauzonen wiederfinden. Diese Grauzonen können vorteilhaft sein, sorgen aber auch für Unsicherheit.

Geschichten wie die von dem amerikanischen Ölbaron James Mellon , der für sein Vermögen nirgendwo in der Welt Steuern bezahlt, tauchen immer mal wieder in den Zeitungen auf. Es wird dann von Offshore-Millionen und legaler Steuerflucht geschrieben. Wie legal und vor allem moralisch korrekt diese Methoden wirklich sind, sei zunächst dahingestellt. Möglich ist diese weltweite Steuerfreiheit, wenn jemand in keinem Land der Welt als Steuerpflichtiger registriert ist. Wer viel reist, nie lange an einem Ort bleibt und die Regeln der Aufenthaltsländer befolgt, der kann tatsächlich ganz legal jeglicher Steuerpflicht entkommen.

Dafür müssen diese 3 Voraussetzungen zutreffen:. Diese steuerfreien Konstrukte sind sicher eine Option, wenn du sowieso vorhast, über Jahre hinweg von einem Land in das nächste zu reisen. Es sollte aber andersherum nicht deine Motivation sein zu reisen, um der Steuerpflicht zu entkommen.

Schaue dir deinen derzeitigen Lifestyle und dein Business an und überlege danach, welche Steuermodelle für dich Sinn machen. Besonders wenn du gerade erst startest und die Gewinne noch relativ niedrig sind, dann führt der einfachste Weg über ein Gewerbe in Deutschland. Dabei geht es um die Internationalisierung deines kompletten Lebens und die Ausnutzung von Vorzügen einzelner Länder bis hin zur weltweiten Steuerfreiheit.

Eigentlich ein Widerspruch in sich, da du als Freelancer theoretisch nicht ohne Gewerbe arbeiten kannst. Bei der Anmeldung stimmst du zu, dass die Versteuerung deines Einkommens in deiner eigenen Verantwortung liegt.

Bist du dazu nicht in Deutschland steuerpflichtig keinen Wohnsitz und keine anderen Einkünfte , dann wird dich in der Praxis keine Finanzbehörde der Welt nach deiner Steuererklärung fragen. Es handelt sich um eine Grauzone, die in den nächsten Jahren sicher durch neue Gesetze geschlossen wird. Voraussetzungen dafür sind wieder, dass du nirgendwo steuerpflichtig bist und deine Einnahmen nicht über ein Unternehmen in Rechnung stellst.

Anders sieht es natürlich aus, wenn du direkt mit deutschen Kunden zusammenarbeitest. Die Frage ist also, ob du auf diese Kunden verzichten kannst. Viele ausländische Kunden geben sich bei kleineren Beträgen im dreistelligen Bereich mit einer Pro-Forma Rechnung zufrieden, die lediglich deinen Namen und die erbrachte Leistung enthält oft wollen sie auch gar keine Rechnung.

Ich sage nicht, dass du langfristig ohne Gewerbeanmeldung als Freelancer arbeiten solltest und kannst, jedoch birgt es aus meiner Sicht vorübergehend kein Risiko. Ein Problem hast du lediglich dann, wenn du in einem Land über die Dauer des Touristenvisas hinaus bleiben willst und dort keine offizielle Tätigkeit ausübst, die du bei der Visabeantragung angeben kannst.

Die Theorie vom digitalnomadischen Steuernimmerland baut immer darauf auf, dass du weder in Deutschland noch im Ausland einen ständigen Wohnsitz hast.

Dabei spreche ich nicht von einer einjährigen Weltreise, sondern von einem Lifestyle, für den du dich ganz bewusst entscheidest. Hier nur mal einige der Konsequenzen ohne festen Wohnsitz:. Neben all diesen sehr praktischen Gründen kommt natürlich auch das Gefühl der Zugehörigkeit. Ich denke, nur die wenigsten Menschen kommen ohne eine echte Heimat aus. Familie, Freunde, Sportvereine oder einfach ein Ort, an dem wir uns heimisch fühlen, ist wohl für die meisten von uns wichtig. Sich über mehrere Jahre hinweg komplett auf ein Leben ohne festen Wohnsitz festzulegen, sollte daher sehr gut überlegt sein.

Das unser Steuersystem noch nicht ganz im digitalen Zeitalter angekommen ist und ortsunabhängige Weltenbummler nicht berücksichtigt, ist kaum von der Hand zu weisen.

Hier gibt es dringenden Handlungsbedarf. Dabei geht es nicht nur darum, den Wahnsinn mit verkauften Steuer-CDs zu beenden, sondern vor allem darum, die ganz legale Steuerflucht in den Griff zu bekommen. Dafür wird allen Einwohnern, die ein Einkommen haben, ein Beitrag abverlangt. Klingt doch erstmal gut, oder? Ob diese Abgaben dann sinnvoll und gerecht umverteilt werden, das ist eine andere Frage, die diesen Beitrag sprengen würde.

Im Grunde sorgt das System doch aber für einen flächendeckenden Wohlstand. Was wäre also eine sinnvolle Lösung? Relativ einfach machen es die Vereinigten Staaten. Jeder US-amerikanische Staatsbürger ist automatisch in der Heimat steuerpflichtig. Bereits bezahlte Steuern im Ausland werden bei der Steuererklärung angerechnet. Der einzige Ausweg ist die Aufgabe der Staatsbürgerschaft, den nur wenige bereit zu zahlen sind.

Zum einen denke ich, dass der deutsche Staat Entrepreneuren keine Steine in den Weg legen sollte, wenn diese ortsunabhängig leben wollen. Zum anderen macht es für mich sehr viel Sinn, die Steuerpflicht an die Staatsbürgerschaft zu koppeln. Um Doppelbesteuerungen mit der neuen Wahlheimat zu vermeiden könnte man sich am amerikanischen Vorbild orientieren und eine Lösung über Freibeträge oder Doppelbesteuerungsabkommen konstruieren. Nur so kann das Solidaritätsprinzip auch in unserer digitalen Welt mit all den Möglichkeiten zur freien Ortswahl langfristig funktionieren.

Was denkst du über unser derzeitiges Steuersystem? Welche Änderungen machen für dich Sinn? Dieser Guide ist umfangreich, klärt aber ganz sicher nicht alle Fragen, die digitale Nomaden hinsichtlich Steuern haben. Nur mit deiner Mithilfe kann dieser Guide ständig verbessert werden und somit so vielen Menschen wie möglich helfen.

Wenn du Ergänzungen, Verbesserungen oder weitere Fragen hast, dann poste diese bitte in den Kommentaren. Willst du weitere Tipps rund um das ortsunabhängige Leben und Arbeiten? Hast du Freunde und Bekannte, für die dieser Beitrag interessant sein könnte? Dann würde ich mich riesig darüber freuen, wenn du diesen teilst.

Wir freuen uns über deine Fragen, Hinweise und allgemeines Feedback. Wenn du eine spezielle Frage zum Beitrag hast, schaue bitte zuerst in den bisherigen Kommentaren und im FAQ nach, ob du die Antwort dort findest. Hallo hallo, erstmal riesen Dank für eure Internetseite, sie hat mir jetzt schon sehr geholfen und mir einiges Geld gespaart weil ich keinen Steuerberater aufsuchen muss. Allerdings eine Frage hab ich noch.

Ich arbeite als Daytrader, also ich verdiene Geld mit Aktien, ich mach das ordentlich profitabel und kann davon leben. Ich mache das als Privatperson, mit meinem eigenen Geld über meine eigenen Tradingkonten einer auf den Bahamas ansässigen Brokerage. Meine Frage wäre, muss ich mein Girokonto in Deutschland auch auflösen um die Steuerbefreiung zu kriegen, oder nicht?

Oder kann ich das dann weiterhin nutzen? Vielen Dank für diese ausführlichen Informationen. Ein paar Sachen sind mir noch unklar. Vielleicht kannst du mir da weiterhelfen. Ich bin seit über 10 Jahren Selbstständig, habe meinen Gewerbebetrieb in Deutschland angemeldet und zahle auch fleissig Steuern.

Seit 4 Jahren leben ich aber nun schon im Ausland. Mit dem Ergebnis, dass ich zwar Einnahmen habe, aber so gut wie keine Ausgaben.. Du schreibst, dass ich mein Gewerbe auch in D angemeldet lassen kann, wenn ich einen Vertreter benennen kann, richtig? Wie wäre es dann mit den Ausgaben, die ich im Ausland habe.

Beides benötige ich zum Arbeiten. Kann ich so was dann als Ausgaben deklarieren? Wie macht man das mit ausländischen Währungen? Setzt man dann den aktuellen Tageskurs am Rechnungsdatum an? Oder geht das gar nicht? Und wie siehts mit Reisekosten aus? Hi Sebastian, erstmal vielen Dank für deinen coolen Artikel. Ich habe meinen jetzigen Job gekündigt und plane als Berater im Bereich Vertrieb und Marketing Firmen zu beraten der erste Kunde steht bereits und überwiegend Asien zu bereisen ca.

Mein Kunde sitzt in DE, von dem ich erstmal überwiegend meine Einkünfte generieren werde und eine Ladeadresse für die Persönliche Abmeldung hätte ich auch. Wo bin ich überhaupt steuerpflichtig, wenn ich […]. Ich bin Deutsche, Designer und will mich komplett aus Deutschland abmelden, ohne mich in einem anderen Land anzumelden, d. Brauche ich eine Umsatzsteuer-ID wenn ich Produkte mehr als normalerweise für Privatpersonen zulässig nach Deutschland verkaufe ohne festen Wohnsitz?

Kurz gesagt, wenn ich noirgendwo auf der Welt einen festen Wohnsitz habe, aber über Deutlschand Einkünfte beziehe, in wie weit bin ich dann steuerpflichtig?

Ich war schon einige Jahre im Ausland, ohne mich jedoch in Deutlschand abzumelden und habe bereits ein deutsches, ein australisches und ein thailändisches Konto. Hallo Rebecca, wichtig ist, wo du wohnst. Wenn das nicht mehr in DE ist, dann bist du mit deinen Einkünften aus einem deutschen Gewerbe beschränkt steuerpflichtig. Für meinen speziellen Fall sind ein paar Fragen offen — vielleicht kannst du mir ja weiterhelfen: Ich habe 3 Jahre lang auf einem Kreuzfahrtschiff gearbeitet und bin vor einem Monat nach 6 Monaten auf See wiedergekommen.

Vor 2 Jahren habe ich meinen Wohnsitz und mein Gewerbe in Deutschland abgemeldet. Nun würde ich gerne als freiberufliche Übersetzerin eine Weile durch die Welt reisen. Dabei stelle ich mir die Frage, wie ich meinen Kunden Rechnungen stellen kann — normalerweise würden diese ja Steuernr. Muss ich in irgendeinem Land ein Gewerbe anmelden, um dies tun zu können oder gibt es da auch andere Möglichkeiten?

Auch ich möchte mich herzlichst für diesen hervorragenden Artikel bedanken! Auf manche der Fragen konnte ich damit Antworten finden.

Dennoch hätte ich da noch zwei, drei offene Fragen und würde mich sehr freuen, wenn ich darauf paar Tipps von Dir bekäme. Ukraine ansässig, die USt in DE leisten muss? Wie kann das sein und vor allem wie soll das funktionieren? Hallo, ich habe Deine tolle Seite empfohlen bekommen und auch bis zum Schluss durchgelesen Habe ich das richtig verstanden?

Wenn ich meinen Wohnsitz in Deutschland aufgebe, alles kündige und mein Gewerbe abmelde bin ich in Deutschland nicht mehr steuerpflichtig? Ich bin selbständig im network marketing für Kosmetik und Nahrungsergänzung, das Unternehmen sitzt in münchen. Bis vor kurzem habe ich das genauso gesehen wie in deiner Seite beschrieben, ich melde mich hier ab und woanders an und bin dann dort steuerpflichtig wo ich wohne und mein Gewerbe anmelde. Ich habe einen Bekannten der beim Finanzamt als Steuerprüfer arbeitet, der sagte mir wenn meine Einnahmen aus Deutschland kommen, bin ich weiterhin in Deutschland steuerpflichtig.

Im Network Marketing bin ich aber weder angestellt noch an der Firma beteiligt, ich bin selbständiger Berater, sowas wie ein Handelsvertreter der hauptsächlich online kunden und weitere berater für das Netzwerk über den shop der firma gewinnt und für die daraus entstehenden Umsätze eine provision bekommt. Auf deiner Seite steht es ist egal ob der Kunde bzw der Leistungsempfänger in Deutschland wohnt.

Ich bin also Leistungserbringer mit Wohnsitz und Gewerbe im Ausland und nicht in Deutschland steuerpflichtig. Wäre es besser sich vom Finanzamt bestätigen zu lassen das ich nicht steuerpflichtig bin? Wo deine Kunden herkommen, ist dann nur für die Umsatzsteuer relevant. Vielen Dank für diesen tollen Artikel. Bessere Auskunft als von 3 Steuerberatern, die ich speziell für meine Auslandsfirma kontaktierte.

Die noch fehlenden Antworten fand ich hier. Hervorragender Artikel und sehr detailliert und übersichtlich gestaltet. Vielen herzlichen Dank dafür. Dachte schon, dass ich im Internet überhaupt nichts Schlaues über diese Themen finde! Doch dann habe ich deinen Artikel entdeckt! Dein Artikel hat in vielen Bereichen bereits Licht ins Dunkel gebracht und dafür bin ich Dir wahnsinnig dankbar. Trotzdem sind noch einige Fragen offengeblieben: Meine Situation sieht folgendermassen aus: Ich bin Schweizer, lebe aber momentan in China.

Ich arbeite auch in China und zahle in China Steuern. Bleibe voraussichtlich für Jahre in China und habe festen Wohnsitz dort. Nun besitze ich eine Webseite ist ein Blog und zwar eine. Mit dieser Webseite nehme ich auch am Amazon Partnerprogramm für Amazon. Wenn ich alles richtig verstanden habe, dann muss ich mich ja jetzt für ein Gewerbe anmelden, da ich mit dieser Seite Geld verdienen will. Nun weiss ich aber nicht, wo ich das genau machen muss.

Meine Käufer sind ja Leute in Deutschland, die über Amazon. Und der rechtliche Sitz von Amazon ist ja offenbar in Luxemburg. Hi Marcel, vielen Dank für deine netten Worte. Erstellen Sie einfach effektive Werbekampagnen bei Google.

Ihre Office Tools immer dabei. Word, Excel und PowerPoint. Mehr Infos zu Server. Pay As You Use: Flexibel skalierbare, virtuelle Maschinen.

Root mit eigener Hardware — für anspruchsvolles Hosting. Voller Administrator-Zugriff auf eigene Marken-Hardware. Zentrale Verwaltung von mehreren WordPress-Seiten. Einfache und vollautomatische Datensicherung in der Cloud.

Speichern Sie Ihre Daten sicher in der deutschen Cloud. Das Online-Laufwerk für die sichere Arbeit im Team. Erfahrene Experten managen Ihre Systeme ganz nach Bedarf.

Sicherer Datenverkehr all Ihrer Systemkomponenten. Welche Daten wir erheben und verarbeiten a Vertragsdaten Wir erheben, verarbeiten und speichern die Daten, die Sie angeben, wenn Sie bei uns bestellen.

Wir nutzen folgende Tracking- und Analysetools: Der Zweck ist die Analyse der Besucherströme auf unserer Internetseite. Google nutzt die gewonnenen Daten und Informationen unter anderem dazu, die Nutzung unserer Internetseite auszuwerten, um für uns Online-Reports zusammenzustellen. Google Analytics setzt ein Cookie in Ihrem Browser. Durch jeden Aufruf einer Webseite, auf welcher eine Google-Analytics-Komponente integriert wurde, wird der Internetbrowser automatisch veranlasst, Daten an Google zu übermitteln.

Es werden dabei keine personenbezogenen Daten an Google übermittelt. Es besteht die Möglichkeit, einer Erfassung und Verarbeitung dieser Daten durch Google zu widersprechen. Weitere Informationen und die geltenden Datenschutzbestimmungen von Google können unter https: Google Analytics wird unter diesem Link https: Wenn der Haken gesetzt ist, wird ihr aktueller Besuch von der Matomo Webanalyse erfasst.

Wählen Sie ihn ab, damit ihr Besuch nicht mehr erfasst wird. Betreibergesellschaft von econda ist die econda GmbH. Econda setzt ein Cookie in Ihrem Internetbrowser. Durch jeden Aufruf einer Webseite wird Ihr Internetbrowser veranlasst, Daten zu Marketing- und Optimierungszwecken an econda zu übermitteln.

Die so gewonnenen Nutzungsprofile dienen der Analyse des Verhaltens der Besucher unserer Webseiten und werden mit dem Ziel, die Internetseite zur verbessern und zu optimieren, ausgewertet. Diese Daten werden nicht mit personenbezogenen Daten oder mit anderen Daten, die das gleiche Pseudonym enthalten, zusammengeführt.

Es besteht die Möglichkeit der Erfassung und Verarbeitung der Daten durch econda zu widersprechen Widerspruch econda. Die geltenden Datenschutzbestimmungen von econda können unter http: Betreibergesellschaft von Webtrekk ist die Webtrekk GmbH. Wir setzen Webtrekk in unserer HiDrive Applikation ein. Webtrekk sammelt Daten zu Marketing- und Optimierungszwecken und speichert diese.

Mittels der gewonnenen Daten werden pseudonymisierte Nutzerprofile erstellt. Die pseudonymisierten Nutzerprofile werden zum Zwecke der Analyse des Besucherverhaltens genutzt und ermöglichen eine Verbesserung unseres Internetangebots.

In den Einstellungen der App können Sie jederzeit mit dem Schalter "Nutzungsdaten übertragen" der Datenübermittlung widersprechen. Die geltenden Datenschutzbestimmungen von Webtrekk können unter https: Dazu werden bereits anonymisiert erhobene IP-Adressen erfasst und zusammen mit anderen nicht personenbezogenen Daten z.

Betriebssystem oder Gerät in einer Datenbank gespeichert. Dabei ist es weder uns, noch Videobeat möglich, einen Rückschluss auf konkrete Personen zu ziehen. Die Informationen der Datenbank werden analysiert und ausgewertet, sodass Mediapläne erstellt werden können. Wählen Sie ihn ab, damit Ihr Besuch nicht mehr erfasst wird. Dies ermöglicht eine Analyse des Nutzerverhaltens. Die anfallenden Nutzerdaten werden zu einer internen Kennung gespeichert, wobei die IP-Adresse anonymisiert wird.

Weitere personenbezogene Daten werden nicht erfasst. Als Ergebnis dieses Datenverarbeitungsprozesses liegen Werte für eine bessere Ausgestaltung unserer Webseiten vor. Sie können der Nutzung von Kameleoon jederzeit über Klick auf folgenden Link widersprechen: