Auslandstätigkeit: Wo zahle ich meine Steuern?



Mein Einkommen bezahlt die Mutter weiter in Deutschland auf mein deutsches Konto. Hallo Ozzy, ich danke für die umfangreiche Info. April Beiträge 22 Reaktionswert 0 Ort Koeln. Beim Anruf der Behördenrufnummer kann man sich über Leistungen aus dem gesamten Dienstleistungskatalog der Kommune informieren: Anscheinend wäre das aber für den Zeitraum 1.

13. Gehalt: So wird Weihnachtsgeld versteuert


Dann wärst Du umsatzsteuerfrei und würdest keine oder eine minimale Gewerbesteuer bezahlen. Mache Dich darauf gefasst, dass auch eine andere Intution Dich zur Kasse bittet, obwohl Du nicht dort angemeldet bist. Ja dann mal bei der Krankenkasse nach einer freiwilligen Versicherung in der gesetzlichen Kranken-kasse als Selbstständige versichern.

Dann noch den Steuerberater der die Einnahme Überschussrechnung vornimmt. Der wird von der Höhe Deines Einkommens bezahlt. Muss nur ein Mal im Jahr machen, den Rest machst Du dann selber monatlich.

Ab wie viel Jahresinkommen eine GmbH gründen? Probleme mit dem Finanzamt Neubrandenburg. Überschreibung einer Immobilie an die Tochter. Wie hoch ist die Gewinnsteuer in Deutschland und ab wann muss ich Gewinne versteuern? Nebenkosten als Vermieter zahlen? Meine Eltern müssen zu viel Steuern nachzahlen und vorauszahlen! Das kann man online oder per Post erledigen.

Es gibt Steuerberater, die das gerne fuer dich erledigen. In Deutschland habe ich mir jetzt einen Steuerberater genommen. Aber das ist deutsches Steuerrecht. Ich habe auch kein Problem mir in den USA einen zu nehmen. Den könnte ich wahrscheinlich sogar mir von meiner Firma bezahlen lassen. Die amerikanische Tochter zu der ich entsand werde sagt, dass ich nicht auf ihrer Payroll stehe, die deutsche Mutter fühlt sich auch nicht so recht zuständig Das ist im Prinzip mein Dilemma.

Danke für deine Antwort! Wer zahlt denn dann? Mein Einkommen bezahlt die Mutter weiter in Deutschland auf mein deutsches Konto. Such mal nach der Userin Hanni März Beiträge Du machst erstmal gar nichts. Nächstes Jahr musst Du - in D eine Einkommensteuererklärung abgeben, in der du dein deutsches Einkommen bis Das wird nur für den Steuersatz herangezogen. Du wirst vermutlich eine Erstattung erhalten. Zudem musst du hier den deutsches Einkommen bis Du wirst eine heftige Nachzahlung erhalten - da das Jahr über ja nichts einbehalten worden ist.

Für nächstes Jahr wirst du dann zu Vorauszahlungen verdonnert. Das müsste es eigentlich gewesen sein. Hi, danke auch Euch. So wie Fredi es schildert wird es. In Deutschland führt mein Arbeitgeber meine Steuern ja mit dem Gehalt monatlich ab. Und dann kommt raus, ob ich was wiederbekomme. Für meine amerikanische Kollegen wird ja im Rahmen der Payroll tax das wohl auch so ausgeführt.

So im Prinzip dachte ich geht das auch in den USA. Anscheinend wäre das aber für den Zeitraum 1. Ich lege mir den hier gesparten nicht einbehaltenen Anteil zurück. Und wenn ich dann im Quartal 1 die Steuererklärung gemacht habe, dann bezahle ich die Summe für in einem Rutsch.

Und noch eine Frage. Danke für alle Antworten. Wenn ich nicht Steuern aktiv zahle da ich Sozialhilfe bekomme, kann ich einen behinderten Pauschbetrag einreichen als Steuererklärung? Ich zahle also keine Steuern. Ich habe einen Fahrtweg von 76km pro Tour. Selbst wenn ich einen Freibetrag auf der Lohnsteuerkarte eingetragen hätte würde sich an meinem Lohn ja rein gar nichts verändern, wenn ich das richtig verstehe.

Habe ich damit also kein anspruch auf die Pendlerpauschale? Als Selbstständiger habe ich Umsatz und Gewinn. Die Steuern zahle ich ja wahrscheinlich vom Gewinn oder? Wie kommt das Geld also zum Staat? Ich bekomme auf der Arbeit essen, zahle dafür jeden Tag , an dem ich im Betrieb bin 1,57 Euro! Was echt ok ist, da ich in der Küche eines Hotels arbeite. Nun gut, alles schön, nur, wie sollte mir denn dieses "Essensgeld" vom Lohn abgerechnet werden?

Und der Betrag wird mir nach Abzug der Steuern nochmal von meinem Nettolohn abgezogen